Paul Wolfowitz tritt ab. Wer sollte jetzt auch gehen?

Der Chef der Weltbank, Paul Wolfowitz, legt zum 30.
peter-wagner

Der Chef der Weltbank, Paul Wolfowitz, legt zum 30. Juni sein Amt nieder. Er war wegen Günstlingswirtschaft unter Druck geraten - namentlich hatte er seiner Lebensgefährtin zu einem besseren Job mit mehr Geld verholfen. Wolfowitz gilt als enger Vertrauter von George W. Bush und Mit-Planer des Irak-Kriegs.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wolfowitz. Nun ist er weg und die erleichterten Stimmen überwiegen. Als Nachfolger ist bereits Tony Blair im Gespräch. Wer sollte nach deiner Meinung noch seine Sachen packen? Und wer sollte dafür kommen?

Text: peter-wagner - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen