Schnürsenkel mit Superkräften gefällig?

Ein Nike-Designer sagt, schon bald könnte es die Power-Schnürsenkel aus "Zurück in die Zukunft" tatsächlich geben. Ja, braucht's denn des?
christian-helten

Um den Film „Zurück in die Zukunft“ wird regelmäßig unverhältnismäßig viel Aufhebens gemacht. Erwachsene Leute freuen sich wie kleine Kinder auf das Datum, an dem Marty Mc Fly im Film in der Zukunft ankommt. Um das Auto, das im Film als Zeitmaschine dient, reißen sich Sammler. 2011 brachte Nike eine limitierte Auflage von 1500 Paar Schuhen auf den Markt: Die Nike Mag, Nachbauten der Schuhe, die McFly in der Zukunft trägt. Nike versteigerte sie auf Ebay und erzielte damit Erlöse von 50 Millionen Dollar, einzelne Paare sollen für bis zu 6 Millionen Dollar verkauft worden sein. Das Geld ging an die Michael J. Fox Stiftung.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Diese 1500 Paar Schuhe sahen den Filmschuhe täuschend ähnlich, sie hatten Leuchtsohlen und Batterien. Kein Wunder: Nachgebaut hatte sie der Nike-Designer, der auch 1989 die Schuhe für den Film entworfen hatte. Eines aber fehlte den Schuhen: die Power-Laces. Schnürsenkel, die sich von alleine festziehen.  

, besagter Nike-Designer, könnten die Power-Laces Realität werden. Große Aufregung bei Filmfans und Sneakerheads. 

Ich, der ich zu ersterer Gruppe gar nicht und zu zweiter nur in Ansätzen gehöre, muss ja sagen: Will ich gar nicht, solche Superschnürsenkel. Was, wenn man da den Finger reinbekommt? Der wird einem ja abgeschnürt oder gleich gebrochen! Wie sollen die Kinder dieser Welt jemals eine ordentliche Schleife lernen, wenn sie es nicht täglich an ihren Schuhen üben müssen? Und wenn da mal Stromausfall ist - Schweißfußhölle!  

Stellen wir heute also mal eine Futurismus-Frage im Ticker: Welche Film-Zukunftsvision hättest du gerne in der Realität umgesetzt? Die Power-Laces? Das Hover-Board? Die Türen aus Star Trek? (Diese Variante hier würde ich mir ja zum Beispiel durchaus aufschwatzen lassen) Das Blitzdings der Men in Black?

Text: christian-helten - Foto: Screenshot

  • teilen
  • schließen