Super-Gau(ck). Was würdest du jetzt als Bundespräsident machen?

Spektakuläres Einmischen oder lieber harmloser Opa der Nation? Welche Taktik hättest du als Staatsoberhaupt?
fabian-fuchs
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


So gering die Überraschung ist, dass unsere neues Staatsoberhaupt jetzt Joachim Gauck heißt, so groß ist die Spannung darauf, wie dieser Herr Gauck das Amt ausfüllen wird. Als Bundespräsident ist er nun nicht mehr nur altersweiser Mahner und gütiger Freiheitskämpfer, sondern eine Institution, und zwar die wichtigste im Staat.

Er darf das Autokennzeichen mit der 0-1 fahren und selbst Frau Merkel muss zurückstehen, wenn Herr Gauck mit der größten Maschine der Luftbereitschaft einen Ausflug machen möchte. Von diese Privilegien und den durchaus annehmlichen Arbeitsplätzen im Schloss Bellevue und der Villa Hammerschmidt abgesehen, beschränkt sich der Präsidenten-Alltag aber aufs gelegentlich Zaudern beim Unterschreiben von Gesetzentwürfen, Beileidsbekundungen und ganz selten mal Ruckreden.

Eigentlich langweilig, eigentlich sollte ein neuer Bundespräsident endlich mal....? Ja, was? Was würdest du tun, wenn dich die Bundesversammlung gestern zum Staatsoberhaupt gewählt hätte? Wie würdest du das Amt ausfüllen und das Wulff-Debakel vergessen machen? Das repräsentative Korsett durchbrechen und die Parteipolitiker ärgern? Oder lieber nichts anderes machen als das, was das Protokoll vorschreibt, um schön unauffällig die Amtszeit abzusitzen? Welcher Teil des Jobs würde dir am meisten Spaß machen? Die Empfänge mit militärischen Ehren? Das Gartenfest im Schloß Bellevue? Die Weihnachtsansprache? Und wie glaubst du kommt Gauck mit diesen ganzen Aufgaben zurecht?



Text: fabian-fuchs - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen