Tagesticker: Was sollte dir deine Hochschule schenken?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Naja, die Räder bekommen die "Freshmen" an der University of New England laut New York Times nicht einfach so für umme und sie bekommen sie auch nicht, weil vielleicht von den Gebühren für's Studienjahr zuviel übrig geblieben wäre. Vielmehr geht's den Verantwortlichen darum, die Parkplatznot zu lindern. Die meisten Studenten zockeln mit dem Auto zur Uni und dort sind dann Buchten knapp wie sonstwas. Wer nun aber verspricht, sein Auto zu Hause zu lassen und dafür mit dem Velo zum Campus zu rollen, der bekommt das Rad umsonst zum Studienstart. Sogar mit Namen versehen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Wäre das auch eine Idee für deutsche Hochschulen? Oder sind wir sowieso derart radlfreundlich, ach was, radlfanatisch, dass es wäre, als würde man Milch zur Milch kippen? Davon abgesehen: Findest du, die Unis dürften sich ein bisschen mehr auch um die persönlichen und alltäglichen Belange des studentischen Daseins kümmern? Vielleicht könnte man die Gebühren auch hernehmen und abends in der Mensa Kochkurse für den kleinen Geldbeutel anbieten. In einem gesund ernährten Körper haust schließlich auch ein solider Geist. Und was ist überhaupt mit Abendspeisung in der Mensa? An einigen Hochschulen gibt es das schon. Sind es zuwenige? Schreib auf, was dir die Hochschule noch schuldig ist.

Text: peter-wagner - Foto: ap

  • teilen
  • schließen