In Bernstadt an der Eigen im schmucken Sachsen gab es Anfang des Jahres Kuddelmuddel. Zum 100. Geburtstag des Raketenforschers Klaus Riedel bekam die städtische Mittelschule einen neuen Namen - den von Klaus Riedel. Der Mann war Raketenforscher in Bernstadt und hatte zur Nazi-Zeit seinen Teil an der Entwicklung der Großrakete V2. Hm, raunte es in Bernstadt: Kann man nach dem eine Schule nennen? Ein spätes Abwägen begann, aber die Schule behielt ihren Namen. In Bernstadt sieht man das Grundproblem jener Menschen, die öffentliche Straßen, Stadien und Schulen nicht nur mit geografischen Angaben sondern mit ein bisschen heimatlicher Couleur versehen wollen. Es klingt ja auch bieder und so ohne Tradition, wenn eine Schule - jetzt ein anderes Beispiel - nur Gymnasium Brakelsiek-Ost heißt. Schüler sollen im Geist eines Namens unterrichtet werden, der vermeintliche Gescheitheit und lokale Wurzelung paart, weshalb sich für Brakelsiek gerade vielleicht Frank-Walter Steinmeier als Namenspatron empfehlen ließe. Seit Sonntag ist er nicht nur Außenminister sondern auch Kanzlerkandidat und zudem im beschaulichen B. aufgewachsen. Allerdings gibt es da vermutlich eine, wenn nicht zwei Hürden, die einer Nominierung Steinmeiers auch in diesem Bereiche entgegenstehen: Schulen werden bevorzugt nach toten Menschen benannt. Brakelsiek hat keine Schule.

620479

Wird vielleicht auch mal Schulpatronin. Ob es für die Top Ten der Schulnamen reicht, sei dahin gestellt. In Deutschland gibt man sich bei der Benamung mal mehr, mal weniger Mühe, wie eine Hitliste beweist, die eine Reporterin des Senders Arte erstellte. Sie recherchierte die Top Ten der meistgenutzten Schulnamen in Deutschland und sie geht so: Platz 1: Geschwister Sophie und Hans Scholl 2.: Albert Schweitzer 3.: Johann Wolfgang von Goethe 4.: Friedrich Schiller 5.: Theodor Heuss 6.: Freiherr vom Stein 7.: Alexander von Humboldt 8.: Erich Kästner 9.: Anne Frank 10.: Albert Einstein Wie hieß deine Schule? Was wusstest du über den Namenspatron? Sagen wir, du darfst morgen den Namen für eine neugegründete Schule aussuchen: Wer sollte ganz dringend mal am Klingelschild eines Schultores verewigt werden? Mit den besten Grüßen: Peter Wagner Studienrat am jetzt.de-Gymnasium München

Text: peter-wagner - Foto: dpa