Tappst du in die virale Falle? Der Werbevideo-Ticker

Ständig werden uns in vermeintlichen YouTube-Fundstücken coole Aktionen vorgetäuscht, die sich anschließend als Marketinggag herausstellen. Bist du dann sauer? Oder ist dir das egal?
eva-schulz

Seit ein paar Wochen schwirrt ein Video durchs Netz, das eine wirklich herzallerliebste Aktion zeigt: Ein paar Leute verwandeln die Treppe in einer schwedischen U-Bahnhaltestelle in eine überdimensionale Klaviatur, die bei jedem Tritt einen Ton erzeugt. Damit wollen sie die Leute dazu bringen, wieder mehr die Stufen zu benutzen und nicht immer die Rolltreppe. Wie man sieht, funktioniert das tatsächlich: Die Menschen hüpfen auf den Tasten herum, sie versuchen, Akkorde zu spielen und komponieren kleine Treppenlieder. 66 Prozent mehr Treppennutzer als sonst, steht da, und einem wird ganz warm ums Herz. Im Kopf formuliert man schon den Tweet, die Statusnachricht oder die Rundmail an alle Freunde, um dieses kleine Videohighlight mit ihnen zu teilen - da wird auf einmal ein dickes fettes Logo eingeblendet. "An initiative of Volkswagen", na toll. Die bastelnden Schweden, die Klaviatur, die Treppen steigenden Menschen - alles ein Marketinggag. Und man ist mal wieder voll drauf reingefallen.

Auf welche viralen Werbespots bist du schon hereingefallen? Kennst du das dumme Gefühl, wenn man sich über ein Selfmade-Video freut, das dann doch keins ist? Oder kannst du echtes und falsches Indie immer gleich auseinanderhalten? Vielleicht ist es dir ja auch egal und du verschickst sie trotzdem an Freunde und stimmst sogar mit ab beim Viral Video Award, der Ende der Woche vergeben wird? Sag uns deine Meinung zu den "viralen Fallen"!

  • teilen
  • schließen