Wann willst du ein Kind?

Die Meldung war sogar in der Tagesschau zu sehen: eine 64-Jährige hat in Aschaffenburg ein Baby zur Welt gebracht.
peter-wagner
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Meldung war sogar in der Tagesschau zu sehen: eine 64-Jährige hat in Aschaffenburg ein Baby zur Welt gebracht. Sie hat sich im Ausland eine gespendete Eizelle einsetzen lassen, die vorher mit den Spermien ihres Mannes befruchtet worden war. Das Spenden von Eizellen ist in Deutschland verboten. 64 Jahre, das ist ein gestandenes Alter. Wenn das Kind - ein Mädchen - volljährig wird, dann ist die Mutter 82 Jahre alt. Ist das zu spät? Haben Eltern alterstechnisch eine Verantwortung gegenüber ihren Kindern? Rein biologisch existiert ja, zumindest für Frauen, eine mehr oder minder definierte Zeitspanne, in der das Kinderkriegen zumindest empfehlenswert ist. Aber dann ist da ja noch unser gefühltes Alter, das mit unserer biologischen Uhr immer weniger zu tun hat. Gibt es sowas wie den optimalen Kinderkriegzeitpunkt eigentlich noch? Hast Du ihn schon verpasst? Stehst du kurz davor? Willst du überhaupt Kinder?

Text: peter-wagner - Foto: rtr

  • teilen
  • schließen