Warst du schwierig in der Pubertät?

Wir kokettieren manchmal ganz gern mit unserer Vergangenheit, unserer frühen Jugend. Wie ist das bei dir? Hast du Grund dazu?
yvonne-gamringer

Das schlimmste am Kinderhaben, jetzt mal aus Elternperspektive, ist wahrscheinlich, wenn der Nachwuchs in die Pubertät schlittert. Kindheit und Erwachsensein sind dagegen für Eltern eigentlich ne prima Sache. In der Kindheit sind Kinder süß und wenn sie erwachsen sind, sprechen sie gerade Sätze und sagen vernünftige Dinge. Nur in der Jugend hat der Mensch einen kleinen Hau. Da probiert er dauernd Sachen aus und geht angeblich an Grenzen. Da haut er und klaut er und ist sexuell saumäßig durcheinander. Das Ganze nennt man dann Pubertät. Doch vorsicht: So richtig sicher kann man sich nicht immer sein, ob das mit der Pubertät denn bei allen Pubertierenden so schlimm ist. Soll ja auch Fälle geben, die den angeblich schwierigsten Teil des Menschseins ziemlich kommod hinter sich lassen. Wie war das bei dir? Hatten deine Eltern in deinen Tagen des Erwachsenwerdens Probleme mit dir? Oder warst du pflegeleicht? Wird dieser Zeit vielleicht ein bisschen zuviel Beachtung geschenkt?

  • teilen
  • schließen