Was ist aus deinen Neujahrsvorsätzen geworden?

Meditation am Morgen, abends noch schnell zum Yoga und überhaupt: bessere Ernährung und mehr Reisen. All die guten Vorsätze - ziehst du sie durch?
mercedes-lauenstein

Natürlich spotten wir immer auch ein bisschen über die großen Ansprüche, die wir an das neue Jahr haben. Aber ohne sie wollen wir eben auch nicht. Ganz viel Abnehmen und viel mehr Fleiß, klar, solche Vorsätze funktionieren selten. Aber was ist mit dem ernsthaften Vorsatz des besseren Benehmens gegenüber der eigenen Seele zum Beispiel? Dem Einführen von kleinen Alltagsritualen?

Yoga, Meditation und all der ganze Besinnlichkeitskram ist spätestens seit dem Erscheinen zahlreicher Sei-gut-zu-deinem-Selbst Tees und Waschmitteln längst aus der Esoterikecke raus. Ich muss zugeben, dass ich das ist mit dem bewussteren Essen, täglichen Meditationseinheiten und dem inneren Frieden ja seit dem neuen Jahr regelmäßig in meinem Alltag unterzubringen versuche. Ich ertappe mich immer öfter dabei, wie ich im Internet auf Anleitungen zu einem besseren Leben im alltäglichen Leben stoße - und tatsächlich aktiv anbeiße. Und das, obwohl es immerhin schon Ende Januar ist. Ein Zeitpunkt, zu dem man alle guten Vorsätze normalerweise schon über Bord geworfen hat.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Vielleicht könnte es also wirklich noch etwas werden mit mir und dem besseren Leben in diesem Jahr. Okay, ich wollte öfter verreisen als im letzten Jahr. Gebucht habe ich bisher trotzdem noch nichts, und da ich meine erste Reise noch vor Ostern tätigen wollte, macht mich das ein klein wenig nervös. 

Wie ist das bei dir? Hast du dir dieses Jahr auch einige kleinere Änderungen deines Alltags vorgenommen? Wenn ja: Wie läuft es so?
Bist du noch dran an der Erfüllung deiner selbstgestellten Aufgaben?

  • teilen
  • schließen