Was ist deine Geschmacks-Kombi des Grauens?

Orangensaft nach dem Zähneputzen, Weißwein zu Vanilleeis: Manche Lebensmittel schmecken für sich toll, aber in bestimmter Reihenfolge furchtbar. Wie sind da deine Erfahrungen?
Lucas-Grunewald
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Die Geschmacksknospen auf der Zunge sind schon seltsame Erfindungen. Einzeln stimuliert, machen sie mit die tollsten special Effects, zu denen unser Körper fähig ist. Aber in Reihe geschaltet können sie völlig durchdrehen.

Dann schmeckt Mineralwasser, nachdem wir eine Lakritzschnecke gegessen haben, plötzlich wie dunkelgraues Brackwasser aus einer Werkstattpfütze oder Weißwein im Anschluss an cremiges Vanilleeis wie vergorener Essigreiniger.

Auch ein Klassiker: O-Saft nach dem Zähneputzen. Wobei man die Zahnpasta freilich nicht isst, aber uns geht es um alle diese merkwürdigen Ekel-Kombinationen: Welche davon kennst du, welche hast du selbst entdeckt, bei welchen angeblichen Bäh-Kombos verstehst du die Aufregung gar nicht? Tell us im Ticker!

Text: Lucas-Grunewald - Illustration: Sandra Langecker

  • teilen
  • schließen