Was liegt bei dir noch im echten Briefkasten?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:


Anfang der Woche haben wir den Verzicht thematisiert und im Interview von Mark Kreuzer erfahren, wie sein Versuch läuft, den eigenen Papierbedarf zu dezimieren. Ein Teil seiner Bemühungen drehte sich darum, so viel wie möglich per Mail oder Computer abzuwickeln. Klar, Kontoauszüge, Abrechnungen, Formulare – vieles was früher erstmal im Analog-Briefkasten lag, lässt sich heute problemlos am Rechner empfangen und nette Briefe und Urlaubsgrüße erreichen einen seit Längerem ja sowieso überwiegend per Email oder gleich via soziales Netzwerk.

Wenn was im Briefkasten liegt, dann ist das also erstens meisten nichts Persönliches und zweites meistens auch Dinge die außer der Reihe sind: Strafzettel, Hochzeitseinladungen oder irgendwas vom Finanzamt. Was liegt bei dir sonst noch regelmäßig im alten Briefkasten? Hast du einen analogen Brieffreund, bekommst du noch Liebesbriefe? Hast du eine Zeitung abonniert oder vielleicht das „Keine Werbung!“-Schild wieder abmontiert, damit noch irgendwas drin liegt? Über welche Papierpost hast du dich in letzter Zeit noch wirklich gefreut?



Text: fabian-fuchs - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen