Was tust du, wenn alle Stricke reißen?

Der gerade in den Kinos anlaufende Film "The Company Men" handelt von dem tiefen Fall dreier Manager. Was würdest du machen, wenn du von heute auf morgen deinen Job verlieren würdest?
mercedes-lauenstein

Sie leben mit ihren Familien in schicken Vorortvillen, unterhalten teure Hobbys und fahren dicke Autos: Lebensstandards, die ein gleichsam hohes wie gesichertes Einkommen verlangen, um aufrecht erhalten zu werden.

Doch von einem Tag auf den anderen ist alles vorbei. Bobby, Gene und Phil werden gefeuert. Ihre hochdotierten Posten in der Chefetage sind von nun an Vergangenheit, drei Monate werden sie noch bezahlt, dann müssen sie selbst sehen, wie es weitergeht.

Die Jobsuche gestaltet sich alles andere als einfach und schließlich heuert Bobby, gespielt von Ben Affleck, bei seinem prolligen Schwager auf dem Bau an. Alles, was er jemals über das Leben glaubte, ist aus den Fugen gerutscht und muss neu sortiert werden.

http://www.youtube.com/watch?v=v0v8cftDluo&feature=player_embedded

Man kann von dem Film jetzt halten was man will, aber eine interessante Frage wirft er allemal auf: Was tust du, wenn alle Stricke reißen?

Spielst du manchmal mit dem Gedanken, wie es wäre, wenn verdienstmäßig plötzlich alles vorbei wäre? Was würdest du tun? Kellnern? Oder würdest du dich depressiv und arbeitslos unter der Bettdecke verstecken? Würdest du vielleicht sogar endlich deinen Traum von der Selbstständigkeit leben – jetzt, wo es nichts mehr zu verlieren gibt? Oder würdest du auswandern? Auf einem Schiff anheuern? Hast du einen Plan B? 

  • teilen
  • schließen