Weg is' es!

Bevor ein neues iPhone erscheint, verliert immer jemand einen Prototypen in einer Bar. Hast du auch schon mal dein Handy verschlampt?
christian-helten
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Gestern Abend schauten alle Apple-Fans nach Cupertino. In der Firmenzentrale wurde nämlich - tadaa - das neue iPhone 4S vorgestellt. Wie schon vor der letzten Telefonenthüllung gab es auch dieses Mal im Vorfeld wieder Gerüchte um einen verlorenen Prototypen. Ein Apple-Mitarbeiter habe das Telefon im Juli in einer Bar verloren, der Apple-Sicherheitsdienst habe vergeblich versucht es wiederzufinden, um dem gestrigen Enthüllungsabend nicht seine Spannung zu nehmen.

Natürlich ist es höchst peinlich, ein Gerät zu verlieren, für das Technikbegeisterte auf der ganzen Welt wohl ihre Seele verkaufen würden. Andererseits: So was passiert nun mal, und das gar nicht selten. Schließlich bekommt man in regelmäßigen Abständen Mails von Menschen, die all ihre Freunde um sofortige Zusendung ihrer Telefonnummern bitten, weil sie ihre Handys verloren haben. „Bin gerade nur über Mail und Facebook zu erreichen“, heißt es dann. Interessant ist, wo diese Menschen ihre Handys überall verlieren. Sie bleiben im Oktoberfest-Bierzelt liegen, landen in Couchritzen von Nachtclubs, rutschen in einer scharfen Kurve aus dem Autofenster oder fallen beim Fotografieren im Zoo ins Eisbären-Gehege.

Hast du auch schon mal dein Telefon verloren? Wie hat es sich bei dir zugetragen? Und wie hast du die Tage ohne Telefon überstanden? Hast du es wiederbekommen oder musstest du deinen verlorenen Kontakten mühsam hinterhermailen?

Text: christian-helten - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen