Welche peinliche Sendung guckst du? Der TV-Trash-Ticker

Ganz heimlich schaue ich manchmal die ARD-Telenovela "Sturm der Liebe". Welche Fernsehsünden musst du gestehen?
eva-schulz

Vor zwei oder drei Jahren war ich mal eine Woche richtig krank, so sofakrank: Ich lag tagelang rum und konnte nicht viel tun – außer fernzusehen. Schon damals war das Nachmittagsprogramm nicht sonderlich gut, und so landete ich ziemlich schnell in der ARD und bei ihrer Erfolgstelenovela „Sturm der Liebe“. Fortan verfolgte ich täglich die Intrigen und Liebeswirren rund um das Hotel Fürstenhof. Da war die böse zweite Frau vom Geschäftsführer, die alle gegeneinander ausspielte, und die Aschenputtel-Köchin, die zwischen zwei Männern stand… Die Handlung war schrecklich vorhersehbar und zog sich wie Kaugummi, man sah der Serie den verhältnismäßig niedrigen Produktionsaufwand an und die verhältnismäßig alte Zielgruppe auch. Trotzdem konnte ich nicht anders, als jeden Nachmittag um drei wieder einzuschalten.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Sich das nach der Genesung wieder abzugewöhnen, war gar nicht so leicht – vor allem, als sich herausstellte, dass ausgerechnet meine Großeltern die größten „Sturm der Liebe“-Fans überhaupt sind! Endlich hatten wir mal etwas, über das wir uns so richtig gut unterhalten konnten. Inzwischen weiß ich, dass man zwischen drei und vier Uhr nicht bei ihnen anrufen darf – wohl aber vorbeikommen. Manchmal mache ich das auch, dann bringt Oma mich erst auf den neuesten Stand – wer ist böse, wer ist gut, wer ist verliebt, wer hat sich getrennt – und anschließend schauen wir gemeinsam die neueste Folge. Trash-TV mit Oma und Opa, das macht richtig Spaß. Gibt es das bei dir auch? Eine Fernsehserie oder –show, die du ganz heimlich dann doch magst? Feierst du jede „Traumschiff“-Wiederholung oder kannst mittags nicht ohne fiese Gerichtssendungen? Welchen TV-Trash tust du dir gern an?

Text: eva-schulz - Foto: ddp

  • teilen
  • schließen