Welche Weihnachtstraditionen gibt es bei dir?

Ein Rundbrief an Familie und Kollegen, der gemeinsame Diebstahl eines Tannenbaums oder epische Krippenspiele: In der Weihnachtszeit kommen die kuriosesten Familientraditionen ans Licht. Und bei dir?
merle-kolber

Der Brief von meinem Großvater ist gefürchtet: Jedes Jahr finden meine Familie, aber auch seine Freunde und ehemalige Arbeitskollegen einen schreibmaschinengetippten Brief in ihrem Postkasten, in dem die Ereignisse des vergangenen Jahres abgehandelt werden. Das wäre soweit in Ordnung - hätte nicht vor Jahren jemand meinem Großvater gesagt, dass wir, seine Familie, in diesem Brief doch alle verdammt gut wegkämen.

Seitdem gibt er sich also Mühe, nicht nur lobhudelnd über unsere Zeugnisnoten und den Berufsstand zu schreiben, sondern plaudert auch mal Privates aus. Auf einmal weiß jeder von der 80-jährigen Tante bis zum früheren Bürokollegen, ob meine Beziehung vorangeht, wer zu selten bei meinen Großeltern vorbeischaut und wie mein Großvater unsere Berufsentscheidungen bewertet. Das ist zum Teil sehr herzerwärmend - aber halt auch nur, wenn man gut dabei wegkommt. Wenn Opa hingegen zum zweiten Mal hintereinander schreibt, dass es schulisch ja besser laufen könne oder auffällig sei, dass X und Y immer noch nicht geheiratet haben, wird's unangenehm. Vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass viele von Opas und Omas Freunden diese Briefe seit Jahren sammeln und abheften. "Die freuen sich da das ganze Jahr drauf", erzählt dann meine Großmutter stolz. Bei dem Gedanken, dass viele Menschen, die ich noch nie gesehen habe, so mein gesamtes Leben, von der Einschulung bis zum Studienabschluss verfolgt haben, wird mir ganz anders. Und da sagt nochmal jemand, unsere Generation würde bei Facebook zu viel Privates preisgeben.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


In solchen Momenten tröstet mich, dass viele Familien eigenartige Traditionen pflegen. Manche kaufen sich aus Prinzip keinen Weihnachtsbaum, um dann in einer Nacht-und-Nebel-Aktion noch kurz vor der Bescherung einen zu klauen, so als gemeinsame Vater-Sohn-Aktion. Andere bauen bombastische Krippen, deren Figuren bis zum Dreikönigsfest am 6. Januar je nach aktuellem Stand der Weihnachtsgeschichte bewegt werden. Und wieder andere machen es zum Ritual, an Weihnachten Gesellschaftsspiele wie "Trivial Pursuit" zu spielen, obwohl sie doch genau wissen, dass sich danach alle hassen.

Was für kuriose Familientraditionen werden an Weihnachten bei dir ausgepackt? Singt ihr alle gemeinsam Karaoke? Stellt selber Weißwürste her oder battelt euch beim Bauen des größten Lebkuchenhauses? Erzähl es dem Kosmos!

Text: merle-kolber - Foto: dpa

  • teilen
  • schließen