Wenn du könntest, wie du wolltest. Der Lebens-Ticker

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Ich habe mich am vergangenen Wochenende mit einer Frau unterhalten, die ein sehr anderes Leben führt, als ich. Sie ist Fahrradmechanikerin und lebt sehr bewusst ein sehr spartanisches Leben. Ihr Haus beheizt sie mit einem Holzofen, sie hat keinen Computer, kein Handy und kein Auto. Sie baut in ihrem Garten Gemüse an, hackt ihr Holz und isst selbstverständlich auch kein Fleisch. Wenn sie doch mal mehr Geld braucht, dann arbeitet sie eben etwas mehr in der Werkstatt. Aber fast immer reicht ihr das, was sie mit ihrem Halbtagsjob verdient.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Ein Garten wäre schön, würde aber auch viel Arbeit machen. Ich bin ein bisschen neidisch geworden, als ich ihr so zuhörte. Weil es so klang, als würde sie nur die Dinge tun, die sie tun möchte. Ich bin zwar auch sehr froh über mein Leben, aber wenn ich wirklich könnte, dann würde ich auch gerne in einem Garten mein Gemüse selbst ziehen, und meine Zeit nur mit den Dingen verbringen, die mir sehr viel Spaß machen. Und ich könnte ja all das machen. Aber in Wahrheit arbeite ich eben doch fast immer bis Abends, komme mittelmäßig erschöpft nach Hause, mach mir eine Brotzeit, schalte den Fernseher ein und der Tag ist rum. Bist du auch manchmal ein bisschen traurig darüber, dass du so wenig gebacken bekommst? Hast du gute Tipps für Menschen, die glauben, zu wenig Zeit für das richtige Leben zu haben?

Text: christina-waechter - Bild: ap

  • teilen
  • schließen