Wenn zwei sich streiten... wird's peinlich?

Sich lautstark im Bus beschimpfen, wie Oliver Pocher und Boris Becker auf Twitter zerfleischen oder einfach mal die Klappe halten: Wie hälst du es im Streit in der Öffentlichkeit?
charlotte-haunhorst

Vermutlich war es PR-Kalkül: Anstatt in der Nacht von Sonntag auf Montag den Polizeiruf zu schauen und danach gesittet ins Bett zu gehen, haben sich Boris Becker und Oliver Pocher wüst auf Twitter gestritten. Hintergrund: Beckers neue Biografie, in der er seine ex-Verlobte Sandy Meyer-Wölden als berechnendes Miststück darstellt, die es eigentlich nur auf Beckers Ruhm abgesehen habe. Besagte Ex ist allerdings mittlerweile die noch-Ehefrau von Oliver Pocher (Scheidung läuft) und der fand Beckers Worte gar nicht lustig. Deshalb bewarf er ihn mit den Hashtags #Schulden #Alkohol #aufgedunsen und #Lachnummer, die weiteren Details kann jeder in der Bild nachlesen. Das Ende war auf jeden Fall, dass Pocher Becker in seine Show einlud (Überraschung!) und man sich jetzt irgendwie wieder lieb hat.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Öffentlich streiten - geht gut oder gar nicht?

Auch wenn man Becker und Pocher nun absolut wurscht findet - so ein leichtes Gefühl der Fremdscham lässt sich nicht ganz leugnen. Denn was die beiden bei Twitter vor 400.000 Followern zelebrierten, ist ja schon in einem halbbesetzten Bus unangenehm. Pärchen, die sich auf dem Rückweg einer Party anschreien ("ich hab genau gesehen, wie du sie anschaust"), Menschen, die verzweifelt ins Telefon brüllen ("meld dich nie wieder bei mir, hörst du? Jaaa?") und die Jungs auf der Rückbank, die kurz vor einer Prügelei stehen ("sag noch einmal was über meine Freundin und..."). So echt und edel diese Verzweiflungstaten auch sein mögen - für die Außenstehenden ist es stets unangenehm. Weil man auf einmal zwangsweise Teil von etwas sehr Privatem wird, das man lieber nie erfahren hätte. Andererseits fühlt man aber auch mit den Streitenden mit. Schließlich kennt doch wohl jeder den Moment, in dem man gerne dem anderen mal die Meinung gesagt hätte, obwohl zwanzig hochrote Ohren mithören.

Aber wie reagierst du in solchen Situationen? Bewahrst du immer die Selbstbeherrschung? Oder hast du dich auch schonmal richtig fies öffentlich gestritten? Wenn ja - war es dir danach unangenehm? Oder mussen fremde Menschen sowas auch mal aushalten?

  • teilen
  • schließen