Wer verdient den Friedensnobelpreis?

Gerade ist es bekannt geworden: Kailash Satyarthi und Malala Yousafzay haben den FNP 2014 verliehen bekommen. Hier kannst du darüber diskutieren.
okan-bellikli

Heute findet die jährliche Nobelpreiswoche ihren Abschluss: Zum 95. Mal wird der Gewinner des Friedensnobelpreises bekanntgegeben. Bekommen soll ihn jemand, der "am meisten oder am besten auf die Verbrüderung der Völker und die Abschaffung oder Verminderung stehender Heere sowie das Abhalten oder die Förderung von Friedenskongressen hingewirkt“ und dadurch „im vergangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen erbracht“ hat. So steht es zumindest im Testament von Alfred Nobel, dem Preisstifter.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Friedensnobelpreis: Wer wird's?

Wie immer wurde im Vorfeld viel spekuliert, wer es denn diesmal werden könnte. 2013 wurde die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) ausgezeichnet. Dieses Jahr gibt es 278 Nominierte, besonders häufig als Favoriten genannt wurden der Whistleblower Edward Snowden, Papst Franziskus und einmal mehr: Helmut Kohl. Wie schon beim letzten Mal ist auch die 17-jährige Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai aus Pakistan nominiert. Sie wäre erst die 16. Frau, die die Auszeichnung verliehen bekommt.  

In den vergangenen Jahrzehnten hat das Nobelpreiskomitee die Maßstäbe erweitert, an denen es sich bei der Vergabe orientiert. Während es lange um Frieden im ursprünglichen Wortsinn ging, werden beispielsweise Bemühungen für den Klimaschutz inzwischen ebenfalls gewürdigt. So bekamen etwa 2007 der Weltklimarat sowie der frühere US-Vizepräsident Al Gore den Preis für ihren diesbezüglichen Einsatz.    

Was meinst du: Wer sollte ihn diesmal bekommen? Was sollten die Hauptkriterien bei der Auswahl sein? Und welche weiteren Personen oder Organisationen sollten in Zukunft endlich mal berücksichtigt werden?

Nachtrag: Es steht fest, Kailash Satyarthi und Malala Yousafzay sind Träger des Friedensnobelpreises 2014. Hier mehr.


Text: okan-bellikli - Collage: Sandra Langecker

  • teilen
  • schließen