Wie sagst du "Prost"?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Hatte er das gerade wirklich gesagt? "Zum Wohl"? Als ich neulich mit einem Freund in einer Kneipe saß, ein Bier vor seiner Nase, ein Weißwein vor meiner, hob er das Glas und sagte tatsächlich: "Zum Wohl". Ich war irritiert, weil ich diesen Ausspruch eigentlich nur von höchst seriösen Abendveranstaltung mit zu siezenden Menschen kenne, verkniff mir aber, mit einem ironischen "Stößchen" zurückzugrüßen. Dann musste ich mein Gegenüber aber doch auf den Trinkgruß ansprechen."Hätte ich etwa 'Prost' sagen sollen?", antwortete mein Freund, mit einer ordentlich Portion Abscheu in der Stimme.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Daraus entwickelte sich eine Diskussion zwischen uns, an deren Ende wir befanden: Alle uns bekannten Trinkgrüße sind irgendwie komisch. "Cheers": zu Bussi-Bussi-amerikanisch. "Chin-Chin": auch ziemlich affektiert. "Prosit": nur für Alt-Philologen. "Wohlsein": Nein, danke. 

Geht es dir auch so? Oder kennst du einen richtig guten Spruch zum Anstoßen? Was sagst du, wenn du die Gläser klingen lässt? Benutzt du einen anderen Gruß, wenn du mit Apfelschorle anstößt, als wenn du ein Schnapsglas in der Hand hast? Hilf uns, einen unpeinlichen Ausruf zum Anstoßen zu finden!

Text: juliane-frisse - Foto: zabalotta/photocase.com

  • teilen
  • schließen