Wie Senioren Twitter erobern

Teile diesen Beitrag mit Anderen:



„Früher war alles besser.“ Fast jeder hat diesen Satz schon von seinen Großeltern gehört oder zumindest durch die Blume gesagt bekommen. Ein neuer Hashtag-Trend auf Twitter ruft uns jetzt Wörter ins Gedächtnis zurück, die wir entweder schon viel zu oft von Oma gehört haben oder einfach mit dem Rentnerdasein in Verbindung bringen. Wer von den Beiträgen zu #Jugendwort langsam gelangweilt ist, findet jetzt unter #Seniorenwort etwas Abwechslung.

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert


Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Und das ist nur eine kleine Auswahl der unzähligen Beiträge der Twitter-Nutzer. Wenn ich an Oma und Opa denke, steigt mir der „Plätzchengeruch“ in die Nase und längst verdrängte Bilder von furchtbaren „Häkeldecken“ tauchen wieder auf. Ebenso wenig kann ich es vermeiden, an künstliche „Hüftgelenke“, „Rollatoren“ und „grantige Dauernörgler“ zu denken, wenn ich das Wort „Senioren“ höre. Tatsächlich kann ich mit einem Großteil dieser Begriffe viel mehr anfangen, als mit den Jugendwörtern der vergangenen Jahre, obwohl ich mich eigentlich ganz gerne noch zur Jugend zählen würde. Immerhin weiß ich, was mit einer „Flimmerkiste“ gemeint ist. Der Begriff der „Gammelfleischparty“ hingegen ist gänzlich an mir vorbeigegangen und von „Swag“ oder „Yolo“ habe ich erst Monate, nachdem sie zum Jugendwort des Jahres gekürt wurden, mal am Rande mitbekommen. Vielleicht ist es an der Zeit, sich unter die coolen Kids zu mischen.

Mit der fortschreitenden Verbreitung der Sammlung von Seniorenwörtern lässt sich aber noch eine andere Interpretation dieses Hashtags erkennen. Nicht nur Wörter, die nur deine Großeltern sagen oder Dinge die sie benutzen, werden als Seniorenwort betitelt. Auch Begriffe die „sowas von gestern“ sind, bekommen den Stempel #Seniorenwort verpasst, wie in diesem Beitrag:

Default Bild

„Meist schweißt es die Partner eher zusammen, wenn sie gemeinsam die Depression überstehen”, sagt Dr. Gabriele Pitschel-Walz.

Illustration: Julia Schubert



Myspace ist nun wirklich nichts, was ich mit meiner Oma in Verbindung bringen würde und doch ist es alt. Welches Wort erinnert dich an deine Großeltern oder ist für dich einfach nur alt und hätte deswegen den Hashtag verdient? Wäre es an der Zeit, dass Langenscheidt ein Buch über Seniorensprache veröffentlicht? Was müsste auf jeden Fall drin stehen?

Text: jule-lange - Bild: dpa ; Screenshots: Twitter

  • teilen
  • schließen