Wie sinnvoll ist Sitzenbleiben?

In Österreich tut sich einiges in Sachen Bildungsreform: Sitzenbleiben gehört bald der Vergangenheit an.
uli-schuster
Default Bild

Illustration: Julia Schubert



„Wir fordern die systematische Abschaffung des Sitzenbleibens und ein Ende der Nachhilfe.“ Diese und neun weitere Forderungen formuliert ein Volksbegehren, welches unter anderem von Ex-Vizekanzler Hannes Androsch initiiert wurde. Innerhalb der letzten vier Monate haben rund 52.000 Österreicher die Unterstützungserklärung für das "Volksbegehren Bildungsinitiative" unterschrieben. Das sind mehr als sechs mal so viele Unterschriften, wie zur Einreichung eines Volksbegehrens nötig sind. Derzeit bleiben in Österreich im Durchschnitt 40.000 Schüler pro Jahr sitzen. Besonders in der Oberstufe schaffen es viele Schüler nicht ins nächste Schuljahr.

In der Vergangenheit gab es immer wieder Diskussionen um eine geplante Reform des Bildungssystem innerhalb der Koalition. Jetzt scheinen sich ÖVP und SPÖ zumindest für die Details der Reform der Oberstufe geeinigt zu haben. Bereits im vergangenen Monat stellte Claudia Schmied, SPÖ-Bildungsministerin gemeinsam mit ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon ein neues Konzept für die Oberstufe vor. Die einzelnen Fächer sind in diesem Konzept in Module eingeteilt. Erst bei Sechsern in vier dieser Module, soll ein Schüler sitzen bleiben. Bei weniger als vier „Ungenügend“ auf dem Zeugnis, soll nur in dem betreffenden Sechser-Fach eine Prüfung abgelegt werden. Bis 2016 soll dieses System in der Oberstufe an allen Schulen durchgesetzt werden. ÖVP-Bildungssprecher Werner Amon sagt oe1.orf.at, Schüler sollten künftig danach beurteilt werden, was sie können und nicht danach, was sie nicht können.    

Was sagst du zum Thema „Sitzenbleiben“? Ist es eine pädagogisch wichtige und richtige Maßnahme, Schüler ein Jahr wiederholen zu lassen? Oder werden Schüler damit eher gedemütigt? Bist du vielleicht schon mal sitzen geblieben? Wie hast du es empfunden? Wie sinnvoll ist Sitzenbleiben?



Text: uli-schuster - Foto: Miss Jones/photocase.com

  • teilen
  • schließen