Wie viel Wahrheit braucht ein Wahlplakat?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

„Erneuern statt scheuern“, steht auf dem Wahlplakat der CDU in Essen. Sie fordert im aktuellen Kommunalwahlkampf in NRW saubere Toiletten in den Schulen Essens, auf dem Bild ist dementsprechend das Gegenteil dessen abgebildet: ein versifftes Klo, mit ordentlich Schmierereien an den Kacheln. Es soll signalisieren, wie schlimm der Status Quo ist und wie wichtig es ist, dass die CDU die Chance bekommt, das zu ändern.  

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Allein: Das dreckige Klo auf dem Bild befindet sich gar nicht in Essen. Sondern in Berlin. Das Foto wurde nicht in Essen eigens für die CDU-Kampagne aufgenommen, sondern stammt aus der Datenbank einer Bildagentur. Es trägt den Titel „Dirty Toilet in Berlin“.

Auf einem anderen Motiv derselben Kampagne sitzt ein Mädchen mit lockigen Haaren an einen Baum gelehnt im Park. Vor sich hält sie ein iPad, der Slogan dazu lautet: „Es ist gut zu wissen. Gute Bildung von Anfang an.“ Das Zitat stammt aber natürlich nicht von dem Mädchen, wahrscheinlich steht auch der Baum nicht in Essen und vielleicht hat die Gute von Essen auch noch nie was gehört. Jedenfalls wirbt sie auch für ein Studium in Chile, für das „Instituto Profesional de Chile“.

Jetzt kann man sagen: Ja, haben denn die keine eigenen Bäume und Tablet-Mädchen in Essen? Und keine eigenen dreckigen Schultoiletten, die sie fotografieren können? Und dann kann man sich furchtbar drüber aufregen. Die Frage ist, ob zu Recht. 

Im Fall der Toiletten vielleicht schon. Hier will die CDU sagen: „Seht her, wie schlimm es an den Schulen aussieht. Und wählt uns, wir werden dafür sorgen, dass es besser wird!“ Sie suggeriert einen Mangel, den es vielleicht in dieser Form gar nicht gibt. Ein paar befragte Essener Schüler zum Beispiel sind von ihren Toiletten mehr Sauberkeit gewohnt.  

Und bei dem bildungshungrigen Mädchen? Wie schlimm ist es da? Ist es vielleicht nicht auch einfach egal, wo dieser Baum steht und ob das Mädchen ein Essener Mädchen ist oder eines aus Santiago de Chile?  

Wie viel Wahrheit braucht ein Wahlplakat? Erwartest du, dass alles stimmt, was zu Zwecken des Stimmenfangs an den Laternenmasten aufgehängt wird? Oder sagst du: „Hey, es geht um die Message, da tut es auch ein Symbolbild“?

Text: eric-mauerle - Foto: Screenshot

  • teilen
  • schließen