Wir sind Lanz

Offenbar endlich entschieden: Markus Lanz wird Gottschalks Nachfolger bei "Wetten, dass...?". Wirst du ihn dir anschauen?
lena-niethammer

Es sah ja schon so aus, als würde sich keiner mehr finden. Niemand wollte Gottschalks Erbe antreten, alle sagten sie ab. Erst Hape Kerkeling, dann Jörg Pilawa und sogar Michelle Hunziker. Zuletzt hofften einige auf Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. Doch denen hat das ZDF nun einen Strich durch die Rechnung gemacht und, so scheint es, Grinsekatze himself engagiert: Markus Lanz. Das berichten jedenfalls stern.de und Spiegel Online, der Sender hat die Entscheidung noch nicht bestätigt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Seit 2008 moderierte der gebürtige Südtiroler dreimal die Woche die Talkshow "Markus Lanz". Zwar war er von Anfang an im Gespräch für die Nachfolge Gottschalks, doch gab er sich selbst eher zurückhaltend. Dem Medium Magazin sagte er einmal, er hätte sich in den letzten Jahren eigentlich in eine andere Richtung entwickelt. Aber nun will er doch. Und betritt mit "Wetten, dass...?" die größtmöglichste Bühne des deutschen Fernsehens.

Die Verhandlungen sind wohl so gut wie abgeschlossen. Noch offen ist hingegen, ob Lanz alleine oder mit einem Co-Moderator zu sehen sein wird. Michelle Hunziker sprang erst letzte Woche von ihrer alten Stelle ab. Obwohl Lanz selbst lieber alleine moderieren würde, möchte das ZDF ihm nach Medienberichten die RTL-Moderatorin Nazan Eckes an die Seite stellen.

Auf jeden Fall wird es schwer für Lanz. Er wird sich immer dem Vergleich mit Gottschalk stellen müssen. Wie gut er diese Aufgabe meistern wird, sehen wir dann im Herbst, wenn die neuen Sendungen kommen. Bis dahin können wir nur spekulieren: Ist Lanz die richtige Wahl? Was meinst du? Wird er Gottschalks Erbe gerecht? Oder hätte das ZDF lieber wen anders nehmen sollen? Wen hättest du engagiert?




Text: lena-niethammer - Foto: dapd

  • teilen
  • schließen