Und, verschrottest du jetzt auch dein Auto?

Die Bundesregierung zahlt 2500 Euro an jeden Neuwagen-Käufer, der sein mindestens neun Jahre altes Auto verschrotten lässt. Also weg mit der alten Rostkarre! Oder? jetzt.de hat in der Münchner Innenstadt nachgefragt.
marie-piltz

[b]Kaufst du dir jetzt ein neues Auto, um die Umweltprämie einzustreichen?[/b]

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Eva (links) und Mirjam, beide 22 Jahre[/b] Mirjam:"Oh nein, ich mag mein Auto nicht weggeben. Ich hab’s halt so gerne und außerdem ist es ja noch nicht so alt, ich habe es gerade erst seit einem Jahr. Nein, das gebe ich nicht her!"


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Andreas, 30 Jahre[/b] "Nein, Mein Auto ist erst drei Jahre alt, ich brauche kein neues. Ich glaub auch nicht, dass ich mein Auto so lange fahre bis es weniger als 2000 Euro wert ist – und nur dann würde sich die Abwrackprämie ja lohnen."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Hanna, 22 Jahre[/b] "Ja, schon geschehen: Mein Auto wurde vor zwei Wochen abgewrackt. Ein alter Volvo, rund 15 Jahre alt, den mein Bruder und ich uns geteilt haben. Das war schon ein bisschen traurig, den herzugeben. Jetzt haben wir einen neuen VW Golf."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Furlan, 29 Jahre[/b] "Mein Auto will ich nicht hergeben, dafür ist es noch nicht reif. Ich lasse es mir gerade neu restaurieren. Aber wer weiß, in ein paar Jahren würde ich schon darüber nachdenken."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Jens, 26 Jahre, und Stefanie, 21 Jahre[/b] Jens:"Mit fünf Jahren ist mein Auto noch zu jung zum Verschrotten. Für den Konsumenten finde ich die Abwrackprämie sehr sinnvoll, aber aus politischer Sicht ist sie total hinfällig. Es werden ja kaum deutsche Kleinwagen gekauft, da profitieren am Ende eher die französischen und japanischen Hersteller."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Johanna, 26 Jahre[/b] "Ich weiß es noch nicht. Prinzipiell würde ich es machen, aber ich bin Studentin und kann mir gerade gar kein neues Auto leisten. Mein Auto ist jetzt schon rund zehn Jahre alt und wenn es kaputt gehen sollte, dann würde ich die Abwrackprämie schon in Erwägung ziehen – aber das hängt dann auch davon ab, ob meine Eltern mir Geld für den Autokauf dazu geben können."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Tobias, 34 Jahre[/b] "Nein. Ich habe zwar ein ziemlich altes Auto, aber ich bin sehr zufrieden damit. Von daher habe ich noch gar nicht drüber nachgedacht, es loszuwerden."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Jutta, 33 Jahre[/b] "Mein Auto ist erst drei Jahre alt und ich sehe die ganze Sache auch ein bisschen skeptisch. Ich weiß nicht, ob nicht einfach viele Leute ihre alten Autoleichen, die sie noch zuhause rumstehen haben, schnell mal zu Geld machen wollen. Mich würde interessieren, wie das überprüft wird. Denn die Idee ist gut – aber wer nutzt sie wie aus?!"


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Tina, 28 Jahre[/b] "Ich selbst würde mir kein neues Auto kaufen, ich habe mir erst 2007 einen Neuwagen gekauft. Aber einige Freunde von mir nutzen das Angebot. Ich finde, das ist generell eine gute Sache."


Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Matthias, 23 Jahre, und Tamara, 22 Jahre[/b] "Wir haben gerade erst ein neues Auto gekauft. Generell hängt es auch vom Auto ab, ob sich das lohnt. Einige haben ja einen höheren Zeitwert als andere. Auf den Schrottplätzen stehen zum Teil Autos, die mehr wert sind als die Abwrackprämie. Wenn, dann müsste man schon richtig alte Autos verschrotten lassen – von daher lohnt sich das für Leute in unserem Alter wohl ohnehin kaum."

Text: marie-piltz - Mitarbeit und Fotos: Alice Peterhänsel

  • teilen
  • schließen