Wir haben verstanden: KW 29

Jede Woche lernen wir etwas dazu: in der Redaktion, im jetzt-Kosmos, im Internet, in der Welt. Das schreiben wir immer freitags an dieser Stelle auf.
jetzt-redaktion

Aus der Sammlung "How to extraordinarily pimp your daily life": Einfach mal das Bett neu beziehen, frisch geduscht hineinfallen und losschlafen.

Wenn es mehr Pools voller Aufblasschwimmtiere gäbe, wäre die Welt ein besserer Ort.

In die Jahre gekommene Fahrgeschäfte in Provinzfreizeitparks sind oft besser als die neuen hochmodernen High-Tech-Karussells, die dort auch herumstehen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Manche Kapitäne verlassen das Schiff, obwohl ein baldiges Sinken unwahrscheinlicher ist als je zuvor. 

Manche erwarten wirklich, dass betrunkene Fußballprofis, die gerade Weltmeister geworden sind, beim Jubeln darauf achten, auch noch eine Medaille für Political Correctness zu bekommen. #gauchogate

Als Gauchos werden in Argentinien, Paraguay, Uruguay und in Brasilien vorwiegend Nachkommen von iberischen Einwanderern und Indigenas bezeichnet, die in den Pampas Viehzucht betreiben. 

Rihanna interessiert sich für Fußball. Beziehungsweise: für Fußballer.

Geheime Gemeinheitsregel des Lebens: Wünscht man sich mal, krank zu sein, wird man es nicht, kann man es grad überhaupt nicht gebrauchen, zack, wird mans.

Da gruselt es den Zahlenverschwörungstheoretiker: Laut eines Facebookposts der Website flightradar24 ist die über der Ukraine abgestürzte MH17 am Tag ihres Absturzes am 17. Juli 2014 genau 17 Jahre lang geflogen. Ihr erster Flug fand nämlich am 17. Juli 1997 statt.

Wir sind so durchschaubar.

TTIP spricht man “Tiii-Tipp” aus. Nicht “Teh teh ieh peh”.

Nichts ist aufrichtiger, als die Liebe zum Essen.

Menschen ohne Taschen beherrschen insgeheim die Welt.



Text: jetzt-redaktion - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen