Wir haben verstanden: KW 47

Jede Woche lernen wir etwas dazu: in der Redaktion, im jetzt-Kosmos, im Internet, in der Welt. Das schreiben wir immer am Ende der Woche an dieser Stelle auf.
jetzt-verstanden

Männer, die behaupten, Frauen um Strumpfhosen zu beneiden, hatten noch nie eine an, deren Zwickel ständig rutscht. Wenn man ein Passfoto im Automaten macht, weiß man wieder, warum man dafür eigentlich einen Fotografen bezahlen sollte. Wir fanden Xavier Naidoo ja schon scheiße bevor das Mainstream wurde.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das Beste am neuen James Bond: der Trailer für "Star Wars". Einen Mitbewohner zu finden, der exakt dieselben Ansprüche an Sauberkeit + Ordung hat, ist extrem schwierig. Egal, wie stark oder schwach diese ausgeprägt sind. Gebrannte Mandeln gehen immer. Das Leben braucht manchmal auch schlechte Filme. Aber nicht den neuen James Bond! Nach zehn Minuten im Wald läuft man automatisch langsamer. Spezielle Windelmülleimer sind vollkommen unterbewertet. Seit Neuestem schreiben Freunde, die übers Wochenende ins Nachbarland fahren, wieder Nachricht wie "Komme später, hat länger gedauert an der Grenze". Angst vor Terror ist ja weniger Angst ums eigene Leben, sondern eher Angst davor, es könnte die Menschen, die einem am liebsten sind, treffen. Radikalisierung macht glücklich. Kurzzeitig zumindest. Die Zeit ist wieder reif für mehr Sportmetaphern! Liebster User-Kommentar diese Woche (über Xavier Naidoo): "Ich sehe den eher als einen Beweis für den stillen Sieg der offenen Gesellschaft. In einem Land, in dem ein junger Mann mit einem so vielschichtigen Migrationshintergrund in national-durchgeknallten Kreisen so mit offenen Armen aufgenommen wird, kann gar nicht alles so schlecht sein." Zweitliebster User-Kommentar: "oder wie ein twitter kommentar meinte: einen homophoben religionsklemmi zur schwulsten veranstaltung des jahres zu schicken - ganz schön progressiv, die liebe ard..." Um 6 Uhr Morgens sollte kein Mensch dieser Erde ein Parfum aussuchen müssen. Auch nicht, wenn‘s am Flughafen billiger ist. Irgendwas gratis kriegen, fühlt sich immer ein bisschen nach Lottogewinn an. Ayurveda lehrt: nur essen, was auf beide Handflächen passt. Burger sind also ayurvedisch. Nach Streit sehr effektiv: aggressives Laubkehren. Denkt mal drüber nach: Zusammen heißes Wasser trinken ist eine anerkannte soziale Aktivität.

Text: jetzt-verstanden - Illustration: Katharina Bitzl

  • teilen
  • schließen