Wir haben verstanden: KW 9

Teile diesen Beitrag mit Anderen:


Die Welt sieht nackt und schutzlos aus, wenn alle Büsche und Bäume, die einen Straßenrand säumten, auf einmal weggeschnitten werden.

Die Sonne kann schon wieder Wärme! Geil!

Und falls es doch noch mal richtig kalt wird: Macht nix, macht man sich eben selbst Sommer.

Man kann einen der berühmtesten Drum-Beats der Musikgeschichte eingespielt haben und trotzdem als brankrotter Obdachloser sterben.

Bald gibt’s vielleicht tropische Tiere in Oberbayern.

Es ist superschwer, nach Feierabend noch mal vor die Tür zu gehen, wenn noch Bier im Kühlschrank ist.

Der Name „Bass Sultan Hengzt“ ist schon ganz schön genial.

Blöde Kombination: 30er-Zone, hinter einem Polizeiauto, in Eile.

Gute Kombination: Kamin, Rotwein, Father John Misty.

Ergänzung zur vergangenen Woche: Ein “Grower” ist nicht nur ein Witz, der immer lustiger wird, je öfter man ihn hört. Es ist auch der englische Begriff für Blutpenis.

War auch ein Grower, als wir das gemerkt haben.

Ein schwarzblaues Kleid kann auch goldweiß aussehen.

Es gibt Pizza mit Oskargewinnern drauf!

In Berlin ist der Flughafen die neue Maßeinheit für alles, das sehr teuer ist.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert



Um ein Psychogram über eine Bürogemeinschaft zu erstellen, muss man einfach nur die Tassen in der Büroküche studieren.

Cafés, in denen man beim Bestellen eines Coffee to go "Mit Keks oder Schokolade?" gefragt wird, sind gute Cafés.

Die Stelle in der Bibel, die angeblich Analverkehr unter unverheirateten Christen gestattet, heißt "Loophole".

Manche Menschen ziehen freiwillig in Plattenbauten.

Wir werden alle wie unsere eigenen Eltern.

Mittellange Bärte fallen am meisten auf, wenn der Träger sich plötzlich die Haare kurz schneidet.

  • teilen
  • schließen