Das Klamottenpaar der Woche: Dana und Sascha, jetzt.de-Praktikanten

Irgendwas muss man ja anziehen: Ein Mädchen und ein Junge verraten uns jede Woche, was sie anhaben und was das gekostet hat. Außerdem sprechen sie über Fehlgriffe oder darüber, was ihnen Kleider bedeuten. Sie sind unser Klamottenpaar der Woche, aber in echt nicht notwendigerweise zusammen. Diese Woche ein jetzt.de-Praktikanten-Spezial mit Dana und Sascha
sascha-chaimowicz

Sascha Chaimowicz, 22, Praktikant

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jeans: 70 Dollar

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Pullover: 30 Dollar

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schal: 15 Euro Was hast du zuletzt gekauft? Ich laufe Trends auf jeden Fall hinterher. Deshalb habe ich mir als letztens einen Pullunder mit passendem Hemd gekauft. Ich hinke den Trends immer so ein halbes Jahr nach, um sicher zu gehen, dass sie auch wirklich Trends sind. Ich hab mir erst Chucks gekauft, als sie jeder hatte. Was war dein schlimmster modischer Ausfall? Ich hatte früher einen Friseur, der sehr auf Männlichkeit bedacht war, und meine Frisur immer „zu soft“ fand. Deshalb bekam ich einen sehr markanten, eckigen, männlichen Bundeswehrschnitt, nach dem man sich die Uhr stellen konnte. Ich hatte auch mal eine R&B-Phase, da habe ich weiße Langarmhemden mit Sakkos getragen. Was ist dir bei Mode wichtig? Ich habe gar keinen persönlichen Geschmack, ernsthaft. Es geht nur darum, was bei Mädchen gut ankommt. Wenn’s nach mir ginge, würde ich immer im Trainingsanzug herumlaufen. Mach halt, du hast doch eh eine Freundin. Ja, aber erst seit drei Monaten. Welche Kleidungsstücke findest du besonders gut? Chicks in Röhrenjeans sehen echt verschärft aus!


Dana Brüller, 22, Praktikantin

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe: 120(?) Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Strebertasche: 10(?) Euro, Handschuhe: 30(?) litauische Dings Was bedeutet Mode für dich? Mode im Sinne von Trends ist mir eigentlich egal. Ich habe einen sehr erlesenen Geschmack. Am liebsten trage ich Mamas Sachen aus den Siebzigern. Außerdem lege ich besonderen Wert auf gute Stoffe. Polyacryl kommt mir nicht ins Haus! Außerdem hasse ich es auszusehen wie Saschas Zielgruppe. Was findest du an Jungs besonders scharf? Elegante Nachlässigkeit. Ich kann so bemüht-modische Männer in Röhrenjeans nicht leiden. Sascha zum Beispiel wäre mir zu modisch. Außerdem finde ich Falco-Gel-Frisuren hot, hot, hot! Schämst du dich, wenn du Bilder von früher siehst? Ja, total! Ich sah unmöglich aus. Wie ein Opfer in Neonfarben. Außerdem hatte ich mal eine extrem unvorteilhafte Kurzhaarfrisur, die mein Mondgesicht besonders betonte. Was war dein schönstes Kompliment? Letzte Woche kam so eine komische Frau, die aussah wie die junge Gesine Schwan mit so einer seltsamen Frisur und ganz viel Schmuck. Die sagte, dass ich total geil aussehe und dass ich mich total von der Masse abhebe und so. Ich war ganz verwirrt und irgendwie peinlich berührt und unfassbar glücklich. Vor allem weil ich eine alte Jeans und eine Trachtenjacke anhatte.

  • teilen
  • schließen