Das Klamottenpaar der Woche: Fredrik und Lea

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Fredrik ist 27, kommt eigentlich aus Schweden, macht aber jetzt ein Praktikum in Leas Heimatstadt. Ein bisschen ist er nämlich wegen ihr nach Deutschland gekommen, aber nur ein bisschen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jacke: 200 Euro, T-Shirt: 30 Euro, Hose: 90 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Mütze: 15 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe: 65 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Tasche: 65 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Tattoo: unbezahlbar Frederik, weißt du noch, was du zuletzt gekauft hast? Ich bin Praktikant, da kann ich gerade nicht besonders viel kaufen. Aber ich glaube, das Letzte, was ich gekauft habe war eine Jeans. Die Alte war total zerstört, da brauchte ich eine Neue. Allerdings ist die Neue auch schon wieder kaputt. Wo liegt bei Kleidung die preisliche Schmerzgrenze? Die Schmerzgrenze hängt immer vom momentanen Einkommen ab. Ich würde sagen, so prinzipiell ist sie bei Jeans 150 Euro, bei T-Shirts 50 Euro. Was war dein bester Kauf? Da fällt mir jetzt gar nichts Bestimmtes ein. Ich hatte mal eine super Jeans, als die kaputt war, habe ich versucht sie noch mal zu bekommen. Ganz hat das nicht geklappt, aber ich habe zumindest eine Ähnliche gekauft. Was war dein peinlichste Modeerlebnis? Ich bin zehn Jahre nur in schwarzen Klamotten rumgelaufen. So metalmäßig mit langen Haaren. Damals war das nicht peinlich, aber wenn ich heute Bilder sehe....Oh Gott! Wann waren deine Klamotten das letzte Mal richtig schmutzig? Auf dem Oktoberfest. Ich war dort an einem Tag, an dem es viel geregnet hat. Nicht, dass es ohne Regen da nicht auch eh schon dreckig wäre. Da laufen einfach zu viele Leute rum und am Abend waren meine Füße und alles bis zum Knie voller Schlamm. Gibt es zwischen Schweden und Deutschland modische Unterschiede? Auf alle Fälle. Ich finde, die Schweden sind modebewusster und das durch alle Altersstufen. Vor allen Dingen kann man in Schweden besser shoppen. Ich komme aus einer Kleinstadt, Sundsvall, mit ca. 90.000 Einwohnern und da gibt es genauso viel Auswahl wie hier in München. Das Einzige, was mich in Deutschland sehr überrascht hat, waren die Preise für Jeans. Die sind hier wirklich um einiges billiger als bei uns in Schweden. Ich verstehe nur nicht warum. Die müssen doch auch nicht viel weiter transportiert werden oder so.


Lea ist 21 und studiert an der BAF. Sie und Fredrik haben sich in Schweden kennen gelernt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jacke: 119 Euro, Cardigan: 50 Euro, T-Shirt: 9 Euro, Rock: 40 Euro, Strumpfhose: von Mama gezockt

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Stiefel: 30 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Tasche: 70 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Brille: 9 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Uhr: Geschenk, Ring: ebenfalls Geschenk Was hast du zuletzt gekauft? Das war ein Gürtel. Der war von 40 Euro auf 12 Euro runtergesetzt, da konnte ich nicht widerstehen. Und was wird das Nächste sein? Ich möchte für den Herbst unbedingt eine Kastenjacke haben. Leider sind die ziemlich teuer und die Passende habe ich auch noch nicht gesehen. Was kannst du kleidungstechnisch an anderen gar nicht sehen? Bis unter die Achseln gezogene Hosen. Bei Typen ist das besonders schlimm. Also Modell Kartoffelsack aus Jeans, bis unter die Achseln und dann am besten noch so eine bescheuerte Handytasche am Gürtel. Das ist echt gnadenlos daneben. Achja, und Buffalos. Wenn ich die sehe, krieg ich grüne Pickel. Was war persönlich der beste Kauf, den du je gemacht hast? Ich habe mir in Schweden, als ich dort gewohnt habe, einen dunkelgrünen Armymantel gekauft. Der hat mir dort mehrmals die Gesundheit gerettet. Der hatte einen Windfang, einen ganz hohen Kragen und enge Bündchen, so dass kein Wind reingekommen ist. Jeder, der den schwedischen Winterwind kennt, weiß wie viel das wert ist. Was siehst du gerne an Jungs? Röhrenjeans und Chucks natürlich. Gibt es ein Kleidungsstück, das Erinnerungen wecket? Ich habe mit zehn oder so von meiner Oma eine rosa Kaschmirjacke bekommen. Ich wollte die eigentlich gar nicht haben, aber meine Oma wollte mir unbedingt etwas kaufen. Ich habe die Jacke zwar danach nicht oft getragen, aber immer wenn ich sie sehe, muss ich an meine Oma und diesen schönen Tag denken. Sie ist nämlich leider schon vor einigen Jahren gestorben.

  • teilen
  • schließen