Das Klamottenpaar der Woche: Katha und Rick

Irgendwas muss man ja anziehen: Ein Mädchen und ein Junge verraten uns jede Woche, was sie anhaben und was das gekostet hat. Außerdem sprechen sie über Fehlgriffe oder darüber, was ihnen Kleider bedeuten. Sie sind unser Klamottenpaar der Woche, aber in echt nicht notwendigerweise zusammen.
michele-loetzner

Katha ist 21 und macht gerade Praktikum im Brand Marketing

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Bluse: 25 Euro, Shirt: 10 Euro, Hose: 70 Euro, Tasche: 30 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Brille: 7,99 Euro, Ohrringe: ein Mitbringsel aus Argentinien

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe: 10 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Uhr: 79 Euro Was bedeutet Mode für dich? Mode ist total wichtig für mich. Ich geh wahnsinnig gerne shoppen. Das ist Entspannung für mich. Ich trage sowieso nichts länger als zwei oder drei Monate, dann bleibt’s entweder hinten im Schrank liegen oder ich verschenke es. Weißt du noch, wann deine Klamotten zum letzten Mal richtig dreckig waren? Erst letztes Wochenende. Ich war auf einem Festival, um Promo für meinen Arbeitgeber zu machen. Natürlich hat es geregnet – wie immer, wenn ein Festival statt findet. Ich habe das schon geahnt, deswegen hab ich mir im Gartencenter Gummistiefel gekauft. Alles war total schlammig und die Gummistiefel habe ich danach dort gelassen. Brauch’ ich eh nie wieder. Hast du einem Kleidungsstück schon einmal richtig hinterher getrauert? Ich war vor ein paar Jahren in Kanada in einer Blockhütte und habe dort meine weiße Lieblingsjacke im Schrank vergessen. Danach habe ich versucht, den Besitzer zu überreden, sie mir zu schicken, aber weil die Hütte so in der Pampa war, war es für ihn total aufwändig, sie zu `ner Fedex-Station zu bringen. Ich musste ihn mit Engelszungen bitten. Als ich mich dazu bereit erklärt habe, die Versandkosten von 50 Euro zu übernehmen, kam sie dann auch irgendwann nach etlichen Wochen. Irgendwie ist mir die Jacke dann vergangen und ich habe sie nur noch ein- oder zweimal getragen. Hast du jetzt ein anderes Lieblingskleidungsstück? Ein Kleidungsstück ist es zwar nicht, aber meine Brille habe ich total gern. Das ist eine ganz billige vom H&M und nach ein paar Tagen ist schon ein Glas heraus gefallen. Ich war bei mindestens drei Optikern, aber die sagten mir alle, das kann man nicht reparieren. Gott sei Dank hat eine Freundin die Brille dann nochmal in einem anderen H&M gesehen und mich gleich angerufen. Ich bin sofort los und habe sie mir in drei verschiedenen Farben gekauft. Unterscheidest du zwischen Privat- und Arbeitskleidung? Seit ich im Marketing arbeite achte ich mehr auf die Qualität meiner Kleidung. Ich arbeite im Brand Marketing, klar dass die Brands der eigenen Klamotten dann auch total wichtig sind. Auf der nächsten Seite siehst du Rick


Rick ist 26 und arbeitet als Friseur. Gerade ist er auf dem Weg zum See.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

T-Shirt: 15 Euro, im Outlet erstanden, Jeans: 80 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe: 120 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Tasche: ein Geschenk vom Freund

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Brille: ca. 200 Euro, ein Urlaubssouvenir aus Jakarta

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Uhr: 150 Euro, Gürtel: 80 Euro Gibt es einen Modetrend, den du total bescheuert findest? Ohja, diese Putzlappenschals, die gerade alle tragen. Haben denn auf einmal alle Halsweh? Was war dein größter Fehlkauf? Mein Freund hat mir zum Geburtstag einen Einkaufsgutschein für ein ziemlich teueres Geschäft geschenkt. Ich habe mir ein Hemd und einen Pullover gekauft, aber irgendwie danach gar nicht oft angezogen. Damals war braun total in, aber irgendwie ist braun nicht meins. Welche Klamottendesaster hast du in deinem Leben begangen? Muss ich das jetzt sagen? Das ist wirklich peinlich: ich war eine Zeit lang so ein Technotyp. So richtig mit Igelfrisur, Glitzershirts, silbernen an der Seite geknöpften Hosen und dicken Schuhen. Voll Panne! Unterscheidest du zwischen Privat- und Arbeitskleidung? Wir haben bei uns im Salon einheitliche Kleidung. Wir können selbst Shirts mitbringen, die dann mit dem Namen unseres Geschäfts bedruckt werden. Das ist ganz unspektakulär, aber schön. Fotos: Matthias Kulik

  • teilen
  • schließen