Das Klamottenpaar der Woche: Katharina und Christian

Ein Mädchen und ein Junge verraten uns, was sie tragen und was das gekostet hat. Sie sind unser Klamottenpaar der Woche. Heute: Katharina und Christian.
evi-lemberger

Christian, 19, Ausbildung in München, Weiden

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Christian, woher kommen deine Klamotten? Die Lederjacke war von "Jeans Fritz", der Cardigan von "New Yorker", die Chucks aus dem Internet und der Rest von "H&M". Warum ziehst du dich so an? Weil ich mich darin einfach wohl fühle. Woher ist das Freundschaftsarmband? Das Band ist eigentlich kein Freundschaftsarmband, sondern war ein Abschiedsgeschenk für den Umzug nach München von meiner Besten, der Konni.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Woher ziehst du deine Einflüsse für deine Klamotten? Och, die sind manchmal recht spontan. Wenn man was Interessantes im Fernsehen sieht oder in Magazinen oder von Fußgängern mitten auf der Straße. Aber hauptsächlich kommen die Ideen, wenn ich in den Geschäften bin. Wie lange hast du heute dazu gebraucht dich anzuziehen? Gute 5 Minuten. Ich brauche nicht lange. Wieviel kosteten die Kleidungsstücke, die du anhast? Die Jacke hat 50 Euro gekostet, die Schuhe 80 Euro, die Hose 30 Euro und von den anderen weiß ich es gar nicht mehr. Außer meine geliebte Mütze, die war ein Sonderangebot für 2,95 Euro. Passt du dich, in Bezug auf Klamotten, den Jahreszeiten an? Eigentlich nicht. Ich trage meistens immer sommerliche Klamotten, auch im Winter. Dann bekomme ich auch alle Jahre wieder die Rechnung dafür, Grippe. Außer heute, da war es echt schweinekalt in der Früh.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Kannst du irgendwelche Läden empfehlen? Ja, der vor kurzen eröffnete Pop Fashion Store in München in der Nähe der Jüdischen Synagoge beim Jakobsplatz. Hast du etwas, das du besonders gern anziehst? Ich ziehe unglaublich gerne meine Lederjacke an Ich glaube, da habe ich so einen Tick. Gibt es Kleidung, die du gar nicht magst an anderen Menschen? Nein, ich finde es eigentlich immer interessant, wie sich andere Leute kleiden. So wird man manchmal sogar selbst neu inspiriert. Gibt es ein Kleidungsstück für das du dich schämst? Oh ja, meine pinke Boxershort. Die war ein Geschenk zum Geburtstag von einer Freundin, sehr peinlich.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Katharina, 24, arbeitet in einer Eventagentur, München

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Katharina, woher hast du deine Klamotten? Also mein Kleid ist von Hallhuber, meine Lederjacke von Zara, meine Leggings von Falke, mein Schal von H&M, meine Schuhe von Buffalo mein Haarreif von DM, die Tasche von Longchamp. Wie lange hast du gebraucht dich heute anzuziehen? Da es schnell gehen musste, nur 5 Minuten.......

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Was bedeutet Kleidung für dich? Mir bedeutet Kleidung sehr viel, sowohl bei mir als auch bei anderen. Kleidung zeigt, wie viel Wert ein Mensch auf sein Äußeres legt und ob er sich Mühe gibt, gut auszusehen oder nicht, egal ob mit viel Geld oder wenig. Kannst du Läden empfehlen? Am liebsten gehe ich bei Hallhuber oder Zara shoppen – beides keine Geheimtipps… Hast du ein Lieblingsgeschäft? Zara!!

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Gibt es etwas, das du besonders gern anziehst? Schwarze Leggins, Ballerinas und Kleidchen oder Blusen in jeder Form drüber..... Gibt es ein Kleidungsstück für das du dich schämst? Oh ja, ich hatte mal eine braune Cord-Latzhose.......

Default Bild

Illustration: Julia Schubert
  • teilen
  • schließen