Das Klamottenpaar der Woche: Rana und Daniel

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Rana, 18, Schülerin

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jogginghose, 35 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe, 100 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

T-Shirt, vom Bruder geschenkt bekommen Hallo Rana, du bist unser Klamottenpaar-Mädchen. Oh nein, bitte nicht. Ich bin total krank. Mir wurden am Dienstag die Weisheitszähne gezogen. Jetzt gehe ich Trost-shoppen. Läufst du immer so leger herum? Ja, meistens schon. Für die Schule habe ich keine Lust, mich aufzubrezeln. Und beim Einkaufen tragen ich am liebsten Jogginghosen. Sehr praktisch, denn man kann sich ganz schnell umziehen. Und abends zum Weggehen? Da ziehe ich mich ganz anders an. Meine Klassenkameraden würden mich gar nicht erkennen mit hohen Schuhen, glaube ich. Was findest du an Jungs gut? Röhrenjeans, aber nicht ganz eng, ihr versteht schon. Und Chucks sehen auch immer gut aus. Gerade finde ich Männer in Cardigans auch sehr schick. Was findest du an Anderen ganz verkehrt? Naja, dieses Stachus-Gänger-Outfit. Und Picaldi-Jeans!


Daniel, 18, Koch-Azubi aus Boston

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Hemd, 50 Euro

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Jeans, 150 Euro Was bedeutet dir Mode? Wie man aussieht, das eigene Erscheinungsbild, ist mir schon sehr wichtig. Irgendwelchen Trends hinterherzulaufen finde ich blöd. Trends sind lediglich kurzweilig anhaltende Modephasen, auf die man nicht allzu viel Wert legen sollte. Wie würdest du deinen Stil beschreiben? Im Prinzip klassisch. Mit Retro-Elementen. Was findest du an Mädchen toll? Sehr attraktiv finde ich Pony-Frisuren mit Haarreif. Und was findest du an Mädchen ganz schlimm? Diesen Billig-Look, den viele Mädchen tragen. Bauchfreie Tops, Schlaghosen und Stiefel. Stiefel gehen gar nicht!

Text: sascha-chaimowicz - dana-brueller

  • teilen
  • schließen