Das Klamottenpaar der Woche: Tempa und Sandro aus London

Ein Mädchen und ein Junge verraten uns, was sie anhaben und was das gekostet hat. Sie sind unser Klamottenpaar der Woche, aber in echt nicht notwendigerweise zusammen.
anna-norpoth

Tempa, 16, London

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Schuhe: 50 Pfund; Jacke: 40 Pfund; Hose: Geschenk von der Mutter Ist Dir Mode/Kleidung wichtig? Ja, absolut. Insbesondere, wenn man auf der Strasse herumläuft, ist es wichtig zu zeigen, wer man ist. Die Kleidung signalisiert ja sofort, wo man herkommt und zu wem man sich zugehörig fühlt. In der Schule trage ich eine Uniform und habe nur außerhalb der Schule die Möglichkeit, Kleidung zu tragen, die mich und meine Einstellungen widerspiegelt. Ich sehe sofort an der Kleidung, wer auf meiner Wellenlänge liegt. Wie würdest Du deinen Stil beschreiben? Ghetto. Ghetto? Aber wir sind hier doch nicht grade im Ghetto. Was meinst Du damit? Ghetto eben. Das heißt so. Das ist der Stil. Das hat nichts mit im Ghetto wohnen zu tun, so nennt sich der Stil. Sachen, die man auf der Strasse trägt eben. Was für Kleidungsstücke magst Du überhaupt nicht - an Dir oder an Anderen? Röcke! Oder Kleider. Eigentlich alles, was keine Hose ist. Und kurze Sachen mag ich auch überhaupt nicht - kurze Röcke oder so. Ich mag eigentlich nur Hosen. Was für einen Stil findest Du an Jungs gut? Trainingsanzüge. Und T-Shirts. Sowas, das ich auch trage. Normal eben. Wieviel Geld gibst Du im Monat für Kleidung aus? Keine Ahnung... So eher 20 oder 100 Pfund? Eher 200. Aber das ist doch eigentlich normal, oder? Was hast Du Dir als letztes gekauft? Turnschuhe. Ich kaufe meistens Turnschuhe.


Sandro, 25, London

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Mütze: 7 Pfund, vom Camden Markt; Mantel: vom Vater übernommen; Schuhe: 50 Dollar, aus New York mitgebracht Ist Dir deine Kleidung wichtig? Eigentlich überhaupt nicht. Wirklich nicht, manchmal gefällt mir was und das ist dann gut, aber eigentlich beschäftige ich mich nicht so sehr mit Kleidung. Den Mantel hier mag ich allerdings schon ziemlich gerne, deshalb ist es jetzt auch meiner und nicht mehr der von meinem Vater. Wie würdest Du Deinen Stil beschreiben? Hm, keine Ahnung, vielleicht bisschen legerer? Was hast Du Dir als letztes gekauft? Diese Mütze hier, vom Camden Lock Market, für sieben Pfund. Fünf hätten dafür aber auch gereicht. - Ich muss mich jetzt leider schnell beeilen und meinen Bus kriegen, kannst Du Dir noch ein paar Antworten ausdenken?

Text: anna-norpoth - Fotos: an

  • teilen
  • schließen