Die Klamottenpaare der Woche: Heute wieder Festival-Spezial mit Annette und Dominik

Ein Mädchen und ein Junge verraten uns jede Woche, was sie anhaben und was das gekostet hat. Sie sind unser Klamottenpaar der Woche, aber in echt nicht notwendigerweise zusammen.
franziska-finkenstein

[b]Annette, 19, Abiturientin aus München[/b]

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Mir ist gerade dein cooles Shirt aufgefallen. Woher hast du das denn?[/b] Vom New Yorker. Das ist ein Männer-Shirt. Normalerweise finde ich da nie was, deswegen war ich auch ganz überrascht, dass es dort auch ganz schöne Shirts gibt. Zumindest dieses eine. [b]Und deine anderen Klamotten?[/b] Sind alle vom H&M. Außer die Schuhe, die habe ich mir extra für die Festival-Saison beim Tretter gekauft. Ich war dieses Jahr schon bei Rock im Park, Sonnenrot und Southside, und da Regen eigentlich schon vorprogrammiert ist auf diesen Festivals, habe ich mir gleich diese Gummistiefel zugelegt. [b]Beim PLUS hat es auch gestern ziemlich geschüttet. Da bist du mit den Gummistiefeln total richtig.[/b] Ja. Es waren sintflutartige Regengüsse. Glücklicherweise haben wir uns am Morgen dazu entschlossen, hier nicht zu zelten. Unser Zelt wäre sicher weggeschwommen.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Das ist wahrscheinlich insgesamt auch hygienischer und weniger umständlich, wenn man schon in München wohnt.[/b] Na klar. Bei Festivals schwitzen ja auch viele und das Zelt riecht komisch, gerade nachdem es geregnet hat. Aber so konnte ich heute morgen frisch gewaschen mit frischer Kleidung, ohne Matsch am Leib, aus dem Haus gehen. [b]Sehe ich richtig, dass auf deiner Tasche ein Songtitel von Bonaparte steht?[/b] Ja, die ist vom Southside. Da haben Bonaparte auch gespielt und ich stehe total auf die. Beim Sonnenrot waren sie auch noch mal. Ich mag die rote Farbe und den Schriftzug.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Ist das auch dein liebstes Accessoire, was du heute trägst?[/b] Auf jeden Fall. Und die Ringe meiner Oma. Zu denen habe ich natürlich eine besondere Beziehung. Die werten das Ganze noch ein bisschen auf und dürfen nie fehlen.


[b]Dominik, 22, München, studiert Soziologie[/b]

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Dominik, was magst du heute an deinen Klamotten besonders?[/b] Das Tattoo-Armband. Das war mal in den 90ern total en vogue, ich hatte es damals auch als Halsband. Heute trägt das ja keiner mehr, außer ich, glaube ich. [b]Deine Kette ist aber ein kleiner Hingucker. Woher ist die?[/b] Die ist vom Flohmarkt.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Findest du hier in München viel auf Flohmärkten? Hast du da irgendwelche Tips?[/b] Hm, in München wird es eher schwierig. Hier und dort finde ich schon mal ganz schöne Sachen, zum Beispiel beim Tollwood, aber ich bevorzuge dann doch eher Berlin. Da ist die Auswahl größer, was Vintage und Second Hand angeht. [b]Ist die Tasche auch vom Flohmarkt?[/b] Nee, die ist von dem Opa einer Freundin von mir. Ansonsten ist fast alles von H&M. Außer die Schuhe. Die sind von Görtz.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

[b]Ist dir Kleidung wichtig auf Festivals?[/b] Es kommt immer auf das Festival an. Das Melt! zum Beispiel ist ein Fashion-Festival, da achte ich auch, was ich anziehe und es ist mir wichtig, was ich trage. Beim PLUS ist es eigentlich egal, aber ich mag es trotzdem, mich schön einzukleiden. Die Bands sollten allerdings im Vordergrund stehen.

Text: franziska-finkenstein - Fotos: Clemens Haug

  • teilen
  • schließen