Kosmoshörer (Folge 35)

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Montag:
Herbst – nun hat er uns endgültig. Draußen hat es gerade mal 10°C, gefühlt sind es noch ein paar weniger. Dazu noch ein kräftiger Gewitterschauer, brrrgh, da setzt man am liebsten keinen Fuß vor die Türe. Ich mach’s trotzdem und versuche, mich mit „I will dance“ von Katzenjammer, das ich unterwegs in Gedanken vor mich hin singe, von innen zu wärmen. Hach, und schon zeigt sich nochmal die Sonne!

http://www.youtube.com/watch?v=wQbbIqQaypY

Dienstag:
Ich hoffe, ich kann meinen unsäglichen Ohrwurm mit diesem Eintrag endlich loswerden. Schuld daran ist Thomas Hermanns. Und Claudia Roth. Und Anneke Kim Sarnau. Und Tim Mälzer auch ein bisschen. Aber ganz besonders Christine Westermann und Götz Alsmann. Ihr ahnt es schon? Ja, am Sonntag kam endlich wieder „Zimmer frei!“ (oh, ich könnt mich ja wegschmeißen vor Lachen und Niederknien vor Alsmanns musikalischem Talent!) und die Hausmusik hat mir meinen wundervollen Ohrwurm beschert:

http://www.youtube.com/watch?v=yYsOucFRrDI

Mittwoch:
Abends im Zumba gibt es eine Stunde lang geballte Zumba-Musik. Eigentlich gar nicht so mein Geschmack. Und ja, ich weiß, Zumba so ein oller Trendsport, den irgendwelche solariumverbrannten Schnicksen toll finden. Aber dieses Rumgehopse, irgendwie macht es mir Spaß, muss ich zugeben. Und dann gibt’s da grad dieses eine Lied, das ich doch ganz gern leiden mag. Alle Leute des guten Musikgeschmacks: Bitte weghören!

http://www.youtube.com/watch?v=-DVanEJVhCA

Donnerstag:
Da es in einer Woche in den Urlaub geht, machen der Mann daheim und ich uns an die konkrete Planung. Also wird sich gemütlich aufs Bett gefläzt, Laptop auf den Schoß und Fahrtrouten und Übernachtungsmöglichkeiten ausbaldowern. Irgendwann fangen wir an, uns gegenseitig Musik auszusuchen. Der Mann fängt an und wählt ein Lied aus, das ich bei meinen Eltern auf dem Plattenspieler als Jugendliche rauf und runter abgespielt habe und seitdem auswendig mitsingen kann:

http://www.youtube.com/watch?v=BcL---4xQYA

Freitag:
Ich könnte mir in den Hintern beißen! Seit ein paar Wochen hänge ich dem Mann daheim in den Ohren, dass ich diesen einen Typen, der bei uns im Kulturhaus ein Konzert gibt, UNBEDINGT sehen und hören will. Und dann? Sitze ich am Freitagabend auf dem Sofa und stricke. Und freue mich, dass am Samstagabend dieses Konzert ist. Beim Ins-Bett-gehen fällt mein Blick auf das Monatsprogramm. Oh nein, jetzt hab ich das Konzert verstrickt!
Als Trost:

http://www.youtube.com/watch?v=TpP-2Pfq-i4

Samstag:
Ein gewöhnlicher Samstag mit Ausschlafen, Marktbesuch und ausgedehntem Frühstück. Nebenher läuft das Radio und siehe da: The DØ hat ein neues Lied! Von denen habe ich schon lange nichts mehr gehört, umso mehr freue ich mich. Später beim Wohnungsputz werden deshalb die beiden alten Alben voll aufgedreht, eines meiner Lieblingslieder daraus ist:

http://www.youtube.com/watch?v=q9fiSHCl5KQ

Sonntag:
Die Sonne scheint, es ist ein herrlicher Tag! Und ich steh auf und hab leichte Migräne und muss auf einer Ausstellung Dienst schieben – perfekt. Um mich in meinem Selbstmitleid zu suhlen, muss ich mir erstmal volle Dröhnung Soléy geben. Der Mann daheim rollt nur noch mit den Augen, er weiß schon, dass jetzt die nächsten Stunden nichts anderes laufen wird.

http://www.youtube.com/watch?v=SnYBSAN42Hc

Auf der nächsten Seite findest du den ausgefüllten Musikfragebogen von [link=/jetztpage/pica_pica" target="_blank">pica_pica.



Gute Musik – was ist das für dich?
Musik, die mir gefällt, muss eingängig sein, einen guten Rhythmus haben oder gut mitsingbar sein. Bei mir ist das wirklich von bis, ich kann mich da auch auf keine speziellen Genres oder Künstler festlegen, sondern ich mag dann immer eher einzelne Lieder.

Wie hörst du Musik: Klassisch im CD-Spieler, auf dem Handy, über Streaming-Portale?
Meistens höre ich Radio, das läuft eigentlich immer, wenn jemand daheim ist. Bevorzugte Sender sind SWR2 oder FluxFM.

Wo hörst du Musik? Vor allem unterwegs, nur daheim, zum Einschlafen?
Daheim, Radio im Wohnzimmer oder Küche.

Hast du eine Lieblingsband oder Musiker, von denen du alles hörst?
Da kann ich mich gar nicht festlegen, mir gefallen eher einzelne Lieder und da kann dann alles Mögliche mit dabei sein.

Welche Musik magst du gar nicht und warum?
Schlager (vermutlich tue ich dem Schlager damit unrecht, aber…) das „Heile-Welt-Getue“ kann ich nicht so ab.

Was war deine erste eigene Platte – und wohin ging dein Musikgeschmack von da aus?
Meine erste CD war „Lemon tree“ von Fools Garden. Da war ich stolz wie bolle, dass ich die CD von meinem ersten Taschengeld ganz allein gekauft habe! Von da an ging es über Mainstream-Pop und einer pubertären Herz-Schmerz-Phase hin zu meinem heutigen nur rudimentär vorhandenem Musikgeschmack. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten.

Gehst du gern auf Konzerte, und auf welche zuletzt?
An Live-Musik kommt so schnell nichts heran, daher Ja! Ich liebe Konzerte! Die letzten waren BabaZula – mal was ganz anderes, aber wirklich genial – The Jerks, AnnaGemina… Allgemein gehe ich eher auf kleine Konzerte, die in Kulturzentren o.ä. stattfinden, da mag ich die Atmosphäre lieber.

Wie entdeckst du neue Musik und was ist deine neueste Entdeckung?
Ich muss gestehen, dass ich meistens nicht von allein draufstoße, sondern irgendjemand mir immer mal was neues zeigt; ansonsten werde ich durchs Radio auf was neues aufmerksam. Mmmh, meine neuste Entdeckung… eher die Wiederentdeckung von Leonard Cohen.

Verrate uns einen guten Song zum...  
Aufwachen:
Der Samsung-Klingelton „Over the horizon“ – mein liebster Wecker! Scherz beiseite, morgens brauche ich erst mal meine Ruhe.

Tanzen:
So blöd es klingt, aber bei „Happy“ können meine Füße momentan nicht still halten.

http://www.youtube.com/watch?v=i0A3-wc0rpw

Traurig sein:

http://www.youtube.com/watch?v=YrLk4vdY28Q

Sport treiben:

http://www.youtube.com/watch?v=Q7aOWIFgIZQ

Als nächsten Kosmoshörer wünsche ich mir:
Lise_lotte, weil ich gespannt bin, ob sie auch so abwechslungsreich Musik hört, wie sie kocht.

Alle Kosmoshörer findet ihr wie immer gesammelt hier:

  • teilen
  • schließen