Damit ist es vorbei.

Dosenravioli, Baggy Pants, Piercings: Spätestens mit 30 muss mit ein paar Dingen wirklich Schluss sein. Zum Beispiel darf man diese über 30 Dinge auf keinen Fall mehr tun.
michalis-pantelouris

Illustration: Julia Schubert



1. Mit Trinkgeld geizen.

2. Zu Geburtstagen selbst gebrannte CDs verschenken. Selbst gebrannter Schnaps ist okay.

3. CurryKing, Dosenravioli, Aufback-Hamburger.

4. Aufnäher auf Kleidungsstücke nähen. Höchstens die Schwimmabzeichen von Kindern auf Badeanzüge und -hosen.

5. Freizeichen-Musik auf dem Handy haben.

6. Davon träumen, einen Porsche zu kaufen.

7. WODKA-RUTSCHE!

8. Illegal Musik downloaden. Künstler müssen leben.

9. Die Eltern um zwei- oder dreistellige Beträge anpumpen. Ein-, vier- oder fünfstellige Beträge können hingegen notwendig sein. Sechsstellige sind exzessiv.

10. Freunde fragen, ob sie einem beim Umzug helfen.

11. Irgendwelche Listen mit Sex führen. Also, außerhalb des Kopfes.

12. Fragen: „Sieht mein Hintern dick darin aus?"

13. Nummer 12 gilt noch mal doppelt für Männer.

14. Sich piercen lassen.

15. Seine Kinder nach aktuell erfolgreichen Sängern, Schauspielern oder Fußballern benennen.

16. Jedes Mal, wenn man in der Stadt ist, Freunde fragen, ob man bei ihnen übernachten darf. Es gibt Hotels. Allerdings gilt eine Übergangsphase: Mit Ü40 gibt es dann bitte nur noch Hotels.

17. Eine Flugrolle.

18. Etwas toll finden, weil es alle doof finden.

19. Jedes Mal absagen, wenn die Freunde überzeugend darum bitten, dass man bei ihnen übernachtet, weil sich die Kinder so freuen würden.

20. Irgendjemandem von seinen guten Vorsätzen fürs neue Jahr erzählen.

21. Mit dem Rauchen anfangen.

22. SONDERFALL: Bei der Recherche für diese Liste kam ein Vorschlag auf, der ungeheuer überzeugend klingt, von uns aber nicht endgültig getestet und überprüft werden konnte. Er gilt also eingeschränkt. Hier ist er: „Wenn man über 30 ist, sollte man auf keinen Fall mehr in einem schweren Brokatkleid mit weißer Operettenperücke und einem schwarzen Mops auf einem samtgepolsterten Wägelchen zum Hinterherziehen die Autobahn überqueren." Danke, Ully B.!

23. Für Regel 22 gilt Regel 13 analog.

24. Krawatten ironisch tragen.

25. Sneaker ernst nehmen.

26. Baggy Pants.

27. Mit dem Skateboard zur Arbeit fahren (Ausnahme: Daniel Josefsohn).

28. Den Eindruck erwecken wollen, man würde neue Jugendbewegungen verstehen.

29. Mit Alkohol nicht umgehen können. Sprich: kotzen. Oder mit dem Konsum angeben.

30. Mit Konsum angeben.

Ü 30. Sich an Listen aus Zeitstriften orientieren.

  • teilen
  • schließen