Leserpost (6): Der jetzt-Kosmos in der Zeitung und großer Wahlkampfauftakt

Auf jetzt.de gibt es täglich über 1000 Kommentare, viele davon beziehen sich auf Redaktionstexte. Einmal die Woche antworter die Redaktion.
dirk-vongehlen

Der Kosmos beeinflußt die Redaktion und umgekehrt: in dieser Woche konnte man das beispielhaft an dem Text Vergewaltigung ist so ein hässliches Wort von ein_oxymoron ablesen, der der Redaktion aufgefallen ist, der ausführlich im Kosmos diskutiert und in dieser Woche am Montag auf der jetzt.de-Zeitungsseite in der Süddeutschen Zeitung gedruckt wurde - inklusive einer Expertenmeinung zum Thema. In der Debatte unter dem Interview, erklärte die Autorin ihre Beweggründe für den Text und ihr Einverständnis für eine weitere Verwendung so: "Ich wollte dieses schwierige Thema in die Öffentlichkeit ziehen und eine Diskussion darüber anregen. Freut mich sehr, dass das so gut geklappt hat." Schade ist, dass sie sich im Anschluß persönlich verteidigen musste. Bei der Brisanz des Themas hätte ich es schön gefunden, wenn die Debatte ohne persönliche Angriffe abgelaufen wäre ...

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Die Bundestagswahl rückt näher und auch wenn der Wahlkampf vielen langweilig vorkommt, die Politik rückt auch auf jetzt.de ins Zentrum der Betrachtung. Nicht nur in redaktionellen Beiträgen (unter jetzt.de/wahl09 findest du eine Übersicht aller Texte, Umfragen und Interviews), auch in Geschichten von jetzt-Usern taucht der Wahlkampf auf. rose erzählt beispielsweise eine Wahlkampf-Geschichte aus Köln, die sich wohl so während eines Auftritts von Kanzlerkandidat Steinmeier zugetragen hat. Darin kommen auch Mitglieder der Jungen Union vor, rose nennt sie "Aknejugendliche in blauen Polos mit Trillerpeifen". In den Kommentaren unter dem Text gibt sich Chlaxxs als deren "Anführer" zu erkennen und kritisiert den Text und auch die Redaktion: "Darüberhinaus finde ich es erschrekend, dass die Süddeutsche so einen infarmen Schmierentext unter ihrem Namen veröffentlicht." Zur Klärung dieses Mißverständnisses: Auf jetzt.de kann man sich kostenfrei registrieren und Geschichten aufschreiben, die dann auch von anderen gelesen und kommentiert werden (und manchmal - siebe obiges Beispiel auch in der SZ gedruckt werden). Diese Texte werden aber keineswegs von der Süddeutschen veröffentlicht, sondern von Autoren auf jetzt.de. Dieses steht jedem offen und ich finde es gut, wenn dies genutzt wird. So können spannende Diskussionen entstehen - vielleicht ja auch unter dem genannten Text. In jedem Fall sollten diese Diskussionen bitte in Zukunft mit mehr Gelassenheit (wir sind nicht auf dem Marktplatz in Köln) geführt werden. Ich sage das, weil der Wahlkampf noch eine Weile dauert und an einigen Stellen im Kosmos in der vergangenen Woche die Grenze dessen, was wir hier sehen wollen, mindestens erreicht wurde. Deshalb in dieser Woche so allgemein und so gut gemeint: Bitte mäßige dich, auch wenn du dich politisch sehr engagierst! Worüber ich mich gefreut habe: Dass Harald Schmidt in der kommenden Woche wieder ins Fernsehen kommt - mit dabei Jan Böhmermann. Worüber ich mich geärgert habe: Dass der Sommer offenbar schon ganz bald vorbei ist. Immerhin liefert BillyBudd aber tolle Bastelanleitungen für herbstliche Tage. Du hast einen Leser-Kommentar auf jetzt.de gelesen, der es verdient hat, in dieser Kolumne erwähnt zu werden? Verrate ihn mir: per jetzt-Botschaft oder schreibe eine E-Mail!

  • teilen
  • schließen