Magazinschau mit Falten: Oma-Hefte unter der Lupe

Der Bahnhofskiosk ist eine schillernde Sammlung der erstaunlichsten Magazine. Hier Teil elf der subkulturellen Presseschau.
dana-brueller

1. Magazin: Das Goldene Blatt Worum geht es? Um alles, was das Hausfrauenherz begehrt: Extra viele Rätsel, Geschichten aus dem Leben, exklusive Stories über Schlagerfuzzis und Prinzessinnen, tolle Einmachrezepte. Im Layout ähnelt diese Zeitschrift den anderen besprochenen Blättern stark. Die drei besten Headlines: 1. Vorbildlich! Andy Borg und seine Birgit: Mama & Papa müssen nie ins Altersheim! 2. Hinter diesen ehrwürdigen Mauern erklingen Jazz und Klassik 3. Wirksame Schmerzsalbe schenkt Lebensqualität Der Leser...

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Zielgruppe lustige Omis: Maria H. und Frau A. mit der Gesangsgruppe "Die Schäfer". Übrigens: Jeder veröffentlichte Leserbrief wird mit dem ungewöhnlichen Betrag von 13 Euro honoriert. Das sagt die Redaktion: "Begleiten Sie uns in das Land zwischen den Meeren, wie man die Halb-Insel Fischland-Darß-Zingst auch nennt. Im Ostseebad Dierhagen, rund 45 Meter von Rostock entfernt, liegt ein kleines Paradies..." Bestes Bild:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das Extra: Das extra große Lesevergnügen. Ein kompletter JULIA-Roman in fünf Teilen. Ein schlüpfriger Spaß für unsere Großeltern, ein sogenanntes Omatoy, denn die Zwischenüberschriften lauten folgendermaßen: - Es knistert zwischen ihnen - Julia hat ihn ausgetrickst - Sie träumt von seinen Küssen - Wie kann er sie hier weglocken? - Sie sieht einfach sexy aus - Heißes Verlangen durchströmt ihn - Ihre Bemerkungen sind pures Gift - Hat er etwa zu viel getrunken? - Sie kann stolz auf sich sein - Ihre Körper passen perfekt zusammen - Er führt sie in sein Schlafzimmer Was wir gelernt haben 1. Omas gehen nicht auf youporn, sondern lesen JULIA-Romane 2. Im nächsten Leben wäre ich gerne JULIA-Romanautorin


2. Magazin: Adel exclusiv Worum geht es? Dieses Heft verehrt jeden, der ein Krönchen trägt auf beinahe hündische Weise. Alles, was irgendwie blaublütig erscheint, muss hier ausdiskutiert werden - von ehelicher Intimität bis hin zu "königlichen Rezepten". Die drei besten Headlines: 1. Unsere Prinzessinnen: So attraktiv wie die schöne Helena 2. Grachten, Giebel und Gemütlichkeit 3. Mit bunten Stiften macht er ein Vermögen Der Leser... kann einem ein bisschen Leid tun. 49 Cent musste er sich für das Heft vom Mund absparen, und das in der Hoffnung, durch mäßig spannende Geschichten am Glamour-Leben des internationalen Hochadels teilzuhaben. Andererseits: Selber schuld. Hätte er halt "Das Goldene Blatt" mit der erotischen JULIA-Story gekauft. Bizarres Paar: Königin Sophia und König Juan Carlos, denn Königin Sofia lässt sich nicht anmerken, dass König Juan Carlos sie seit 46 Jahren betrügt. Bestes Bild:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Arthrose ist kein Grund zur Schonung: Sanfte Bewegung lindert sie sogar. Das Extra: "Was koche ich morgen: Königliche Rezepte". Ein besonders gelungener Vorschlag ist die wahrhaft erlesene Köstlichkeit "Warme Apfeltasche". Was wir gelernt haben 1. Champagnersuppe kann auch mit trockenem Sekt hergestellt werden. 2. Prinzessinnen haben Namen, die jede hippe Friedrichshain-Mami vor Neid erblassen lassen: Letizia, Fabiola, Märtha Louise, Maxima und so weiter und so fort


3. Magazin: Freizeit Revue Worum geht es? Müssen wir das an dieser Stelle tatsächlich noch erwähnen? Die drei besten Headlines: 1. Zickenkrieg! Sie schäumt, weil ihr die süße Marie die Show stiehlt 2. Eine Selbsthilfe-Gruppe bewahrte mich vor einer Verzweiflungstat 3. Nierensteine: Neue Therapien bringen sie ins Rollen Der Leser... bedient sich schamlos am reichhaltigen Serviceangebot der "Freizeit Revue". In der Sprechstunde mit Dr. med. Rainer Holzhüter stellen die Leser voll eklige Fragen wie "Bei Aufregung setzt sich bei mir fester Schleim auf die Bronchien, und ich habe einen Kloß im Hals. Das habe ich von meiner Mutter geerbt. Wissen Sie Rat?", Geht´s noch, Gerda M.? Was geht in dir vor, dass du Dr. med. mit solchen Fragen belästigen musst? Und überhaupt, ihr anonymen Frager, schämt ihr euch nicht, Fragen wie "Wozu braucht man Gleitmittel" an Diplom-Psychologe Hannes Niggenaber zu schicken? Das sagt die Redaktion: Diese Redaktion sorgt sich um das Wohlergehen der Leser, und zwar körperlich und seelisch. Das bedeutet konkret, dass ein Nierenstein-Schnelltest mit "Sind Sie steinreich?" überschrieben wird. Naja, vielleicht sitzen in der Redaktion auch harte Zyniker. Egal, Hauptsache der Serviceteil stimmt. Bestes Bild:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Harnsteine können einzeln oder zu mehreren auftreten. Beste Werbung: Hier ein Klassiker der Damenunterhaltungshefte: Lifta - der meistgekaufte Treppenlift Das Extra: "Die leckersten Braten: Zart, saftig und soo köstlich". Heute im Angebot: - Für Feinschmecker: Zarte Kalbsbrust - Raffiniert gefüllt: würziger Schweinebraten - Das schmeckt der Familie: saftiger Hackbraten Was wir gelernt haben 1. Menschen ab 50 haben beste Chancen, Model zu werden. 2. Schweinebraten geht immer.


4. Magazin: a - die Aktuelle Worum geht es? Um alles, was das Hausfrauenherz begehrt: Extra viele Rätsel, Geschichten aus dem Leben, exklusive Stories über Schlagerfuzzis und Prinzessinnen, tolle Einmachrezepte. Im Layout ähnelt diese Zeitschrift den anderen besprochenen Blättern stark. Die drei besten Headlines: 1. Sinnliche Sommerblüher 2. Inkontinenz braucht besondere Hautpflege 3. Ist unser Sohn ein Genie? Der Leser... Ernesto König aus Saarbrücken findet Prinzessin Caroline stilvoll: "Vielen Dank für die traumhaften Fotos der Prinzessin Caroline von Hannover. Anlässlich ihres 50. Geburtstages sah sie unglücklich und unvorteilhaft mit ihrer burschikosen Frisur aus. Endlich hat die Prinzessin wieder zu ihrem Märchenhaften Stil zurückgefunden!". Das sagt die Redaktion: "Nintendo ist ein teures Spielzeug, aber eben nur ein Spielzeug." Ihr Tonio Mortel (?, schwer lesbare Unterschrift), Chefredakteur". Und: Das Leben ist doch fair, denn Sabine Christiansen hat Norbert Medus geheiratet, nachdem Ulla Kock am Brink ihr Theo Baltz ausgespannt hat. Ulla Kock am Brink und Theo Baltz hingegen hat schon lange keiner mehr strahlend gesehen, wie a die aktuelle beobachtet hat. Das beste Bild:

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Das Extra: Rätsel! 14 Seiten für "Tüftler, Knobler, schnelle Denker". Was wir gelernt haben 1. Heidi Klum hat mit Flavio Briatore alles falsch gemacht. Seine Frau Elisabetta hingegen alles richtig: Sie zeigt, wie man einen Macho zähmt: Anschmiegen, Aufschauen, Reden lassen, Bestimmen. 2. Anna Netrebkos Kerl ist Schrott. 3. Inkontinenz braucht besondere Hautpflege.

  • teilen
  • schließen