Die kreativen Köpfe der digitalen Welt

Das jetzt.de-Netzteil stellt regelmäßig ein besonderes Produkt aus dem großen Wunderladen Internet vor. Heute das Magazin "Offscreen", das die Menschen hinter digitalen Erfindungen vorstellt.
dorothee-klee
Default Bild

Illustration: Julia Schubert


Die Idee zum Magazin kam dem deutschen Webdesigner Kai Brach, der in Melbourne lebt und auch schon für jetzt.de gearbeitet hat. Er will den Leser von den blinkenden Bannern und piependen Benachrichtigungen der Bildschirme wegführen. Das "Offscreen"-Magazin soll einen Gegenpol zu den kurzlebigen Online-Inhalten darstellen und mit einem gewissen Abstand auf die kreativen Köpfe der Branche blicken lassen.

Hundert Seiten dick soll das englischsprachige Magazin werden. Die vierteljährlich erscheinenden Ausgaben sollen im Internet bestellt werden können. Dazu muss "Offscreen" jedoch erst mal zum Leben erweckt werden. Und zwar durch Spenden: Wenn bis zum 1. Dezember 16.000 U.S. Dollar zusammengekommen sind, wird das Magazin produziert.

Auf kickstarter.com kann man "Offscreen" mit mindestens einem Dollar unterstützen. Für 25 Dollar bekommt man die erste Ausgabe des Magazins nach Hause geschickt. Für 55 Dollar wird man darüber hinaus namentlich im Magazin erwähnt und bekommt ein limitiertes "Offscreen"-T-Shirt dazu. Das Geld wechselt allerdings nur den Besitzer, wenn das Projekt wirklich an den Start geht. Bisher fehlen noch 6.500 Dollar.


Text: dorothee-klee - Foto: Offscreen

  • teilen
  • schließen