Frauen posten aus Solidarität ihre Schlüpper

Weil ein australischer Journalist einer Moderatorin vorwarf, ihre seien zu unsexy.

Unter dem Hashtag #PutOutYourGrannyPanties und #UndiesOutForSam zeigen Frauen in sozialen Netzwerken ihre Unterhosen, genauer gesagt: sie zeigen ihre Schlüpper. Sie demonstrieren damit gegen einen Artikel, der in der australischen Daily Mail Sunday erschienen ist. In dem Artikel kritisierte Autor Max Margan die australische TV-Moderatorin Samantha Armytage für ihre Unterwäschenwahl.

In seinem Artikel analysierte Margan die Kleiderwahl von Armytage, als sie alleine einkaufen war. Auf den Fotos, die Armytage ungeschminkt, im bequemen Kleid und Flip Flops zeigen, war auch zu sehen, wie sich unter ihrem Kleid ihre Unterwäsche abzeichnete. Margans Meinung nach trug die Moderatorin eine Unterhose, deren Bund zu hoch ist, um noch als sexy gelten zu können.

Frauen, aber auch Männer überall auf der Welt sind entsetzt über die Anmaßungen in der Daily Mail. Allein, dass die der Zeitung die Wahl einer Unterhose einen ganzen Artikel wert ist, sei schon ein Witz. Sie teilen ihre Fassungslosigkeit auf Twitter und Instagram mit und zeigen sich solidarisch, indem sie Bilder mit und von ihrer Oma-Unterwäsche posten. Denn warum sollten Frauen keine bequeme Unterwäsche tragen dürfen? 

Die Botschaft: Wir tragen alle „Granny Panties“ – und das ist keine Meldung wert. Es geht überhaupt niemanden etwas an, welche Unterwäsche Samantha Armytage oder irgendeine andere Frau trägt. Was für eine absurde Vorstellung, Frauen müssten immer in sexy String-Tangas rumlaufen. In sozialen Netzwerken wurde diese Tatsache deutlich gemacht. Darüber hinaus riefen einige User dazu auf, die Daily Mail Sunday zu boykottieren.

@sam_armytage @dailymailau #putoutyourgrannypanties

Ein von Kelly James (@kelly.elizabeth.james) gepostetes Foto am

Der Protest zeigt Wirkung: Der Artikel wurde mittlerweile für die Online-Ausgabe umgeschrieben und die Daily Mail Sunday hat sich in einem beigefügten Kommentar bei Armytage entschuldigt.

amf

Mehr über Frauen, die sich nicht sagen lassen:

  • teilen
  • schließen