#takeatrump: Wie Street-Art-Künstler gegen Donald Trump protestieren

Instagram

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

"Scheiß auf Trump!" – so könnte man die Botschaft des Artfinkster Kollektivs, einer Gruppe Street-Art-Künstler aus ganz Amerika, beschreiben. Deren neueste Aktion lässt relativ wenig Interpretationsspielraum: Mehr als 15 goldene Toiletten wurden im ganzen Land aufgestellt, unter anderem auf dem "Walk of Fame" in Hollywood – direkt neben Donald Trumps Stern. Auf den Spülkästen der Toiletten steht "Take a Trump!" in Anlehnung an die Aufforderung "Take a dump!".

100 Tage Trump – und der Widerstand gegen den Präsidenten der USA ist immer noch groß. Durch Demonstrationen, Petitionen und eben auch Kunst äußern viele Amerikaner deutlich ihr Missfallen über die Trump-Regierung. 

Für die Aktion des Artfinkster Kollektivs sollen die Amerikaner nun auf Instagram unter dem Hashtag #takeatrump zeigen, was sie von ihrem Präsidenten halten.

Die Aktion des Artfinkster Kollektivs ist jedoch nicht die erste ihrer Art: Bereits vor der Wahl Donald Trumps, im Oktober 2016, tauchten in Chicago goldene Toiletten als Protest gegen den damaligen Präsidentschaftskandidaten auf – das Birch Kollektiv, eine weitere Street Art-Gruppe, beanspruchte die Aktion für sich. Unter dem  Deckel der Toiletten damals befanden sich Fäkalien aus Plastik – mit dem Kopf von Donald-Trump-Puppen darauf.

Donald Trump goldene Toilette
Birch Reincliff Collective
  • teilen
  • schließen