Habe ich alle Fenster geschlossen? Wo ist mein Pass? Erwische ich meinen Flug noch? Die Schlange vor der Sicherheitskontrolle ist so ewig lang! Reisen verursacht bei vielen Menschen Stress. Dem versucht der Flughafen in San Francisco entgegenzuwirken. Mit der Hilfe von Lilou.

Lilou ist rosa, hat braun-schwarze Flecken und eine niedliche Schnauze. Ausgerüstet mit Tutu, einer Weste mit der Aufschrift „Streichel mich!“ und einer Pilotenmütze trippelt Lilou mit seinen lackierten Hufen die Terminals entlang. Lilou ist ein Minischwein. Seine Aufgabe - durch süß aussehen, sich streicheln lassen und für Fotos posieren die Menschen zum Lachen bringen. Leuten die Flugangst nehmen und sie den Stress vergessen lassen. Seit dem 5. Dezember gehört das Minischwein zur Wag Brigade300 Therapietiere, die am Flughafen in San Francisco eingesetzt werden. Hunde, Katzen und Hasen.

Laut Flughafen ist Lilou das erste Schwein in den USA, das für diese Aufgabe eingesetzt wird. Mitfliegen dürfe das putzige Schwein aber nicht.

Lilous Besitzerin lässt die Welt auf ihrem Instagram-Account an Lilous Leben als Therapieschwein teilhaben. Auch an anderen amerikanischen Flughäfen werden Therapietiere eingesetzt. In Cincinnati gibt es zum Beispiel kleine Ponys.

Ein von Peter (@graybiaggi) gepostetes Foto am

amf

Mehr rührende Geschichten: