Es klingt nach dem gemütlichsten Studentenjob der Welt: Auf der Kleinanzeigen-Website Craigslist wird ein „verantwortungsvoller Tierliebhaber“ gesucht, der mit einer Schildkröte Gassi geht. Das ist kein Scherz, beginnt die Anzeige. Die afrikanische Schildkröte Henry liebe es an sonnigen Tagen im Central Park in New York City spazieren zu gehen. Und da sucht das Tier eben eine Begleitung. 

Zehn Dollar die Stunde gibt es. Dafür soll der Schildkröten-Sitter Henry zu Hause abholen und mit einem Kinderwagen in den Park schieben. Dort angekommen, darf sich der 16-Jährige frei bewegen. Aber Vorsicht! Henry trägt keine Leine und ist erstaunlich schnell, heißt es in der Anzeige. Tatsächlich können Schildkröten bis zu 35 Kilometer pro Stunde schaffen. Zum Vergleich: Ein Mofa darf nur 25 Kilometer pro Stunde fahren. 

So entspannt dürfte der Job am Ende wohl doch nicht sein. Eine Schildkröte ist schneller verschwunden, als man denkt. „Henry ist erstaunlich energiegeladen und furchtlos“, steht auch in der Anzeige. Wie ein normaler Teenager eben. Die größte Aufgabe sei es deshalb aufzupassen, dass Henry keinen Unsinn treibt, also dass er keinen Müll isst oder sich von Kindern füttern lässt.  

Die gute Nachricht: Für den Job braucht man keine Erfahrung mit Schildkröten. Aber man muss ein „Tiermensch“ sein, gern im Central Park rumhängen und die Kraft haben, um den sieben Kilo schweren Henry in den Kinderwagen zu heben. Wer sich vor seiner Bewerbung noch ein bisschen informieren will, kann bei Instagram schauen. Dort hat Henry einen eigenen Account.

miu