Snowden lernt, was Politikverdrossenheit ist

Der Whistleblower fragt auf Twitter nach einem deutschen Wort – und bekommt vielsagende Antworten.

Vielleicht empfindet Edward Snowden das Gefühl so oft, dass er es in mehr als einer Sprache ausdrücken will. Vielleicht hat er uns auch nur gefragt, weil es heißt, dass wir Deutschen ja für alles ein Wort haben. In jedem Fall twitterte der berühmte NSA-Whistleblower:

Die implizierte Frage ließ im Twitterklassenzimmer alle Zeigefinger nach oben schnellen. Und es gab viele verschiedene Antworten. Christopher Lauer, ehemaliges Mitglied der Piratenpartei, twitterte zum Beispiel schnell:

Großen Zuspruch fand direkt auch die Antwort:

Ebenfalls eine Möglichkeit, aber vielleicht etwas umständlich: 

Die meisten fanden den Begriff "Politikverdrossenheit" am passendsten. Denn mit der kennen wir uns angeblich ja besonders gut aus. Edward Snowden jedenfalls war am Ende auch davon überzeugt, dass es im Deutschen wirklich für alles ein Wort gibt. 

tf 
  • teilen
  • schließen