Stephen Hawking erklärt Formel gegen Herzschmerz

Millionen Mädchen trauern, seit ein Mitglied der Boyband One Direction ausgestiegen ist - jetzt bekommen sie astrophysikalischen Trost, der jeden Kummer leichter macht.
jetzt-redaktion

 "In einem anderen Universum ist Zayn (hier im Bild) mit dir verheiratet!"

Es gibt keine dummen Fragen, sehr wohl aber drängende Fragen! Vor allem, wenn man die Möglichkeit hat, sie dem berühmtesten Astrophysiker der Welt zu stellen. Am Samstag ergriff ein Mädchen namens Samantha in Sydney ihre Chance. Bei einer Veranstaltung beantwortete Stephen Hawking, per Hologramm zugeschaltet, Fragen aus dem Publikum. Und, oh ja, Samantha hatte eine Frage!

"Was", las der Moderator zögernd vor, "ist der kosmologische Effekt davon, dass (der Sänger) Zayn (die Teenie-Band) One Direction verlassen hat – und damit Millionen Mädchen das Herz gebrochen hat?"

Es folgen: drei Sekunden Stille. Hawking sitzt völlig unbewegt im Rollstuhl, vor sich den Bildschirm des Sprachcomputers. Anspannung in Sydney. Dann macht es "Blip" – und Hawkings Computerstimme sagt den Satz:

"Finally, a question about something important." 

Und dann folgt eine einminütige Antwort, mit der Stephen Hawking mal eben im Vorbeigehen Millionen zerfetzter Directioners-Herzen näht, salbt und verbindet. Und die sich darüberhinaus als Weltformel gegen jeglichen Herzschmerz anwenden lässt. Applaus! 

http://www.youtube.com/watch?v=R8s6P3Tu1QM

"My advice to any heartbroken young girl is to pay close attention to the study of theoretical physics. Because one day there may well be proof of multiple universes. It would not be beyond the realms of possibility that somewhere outside of our own universe lies another different universe. And in that universe, Zayn is still in One Direction."


jan-stremmel

  • teilen
  • schließen