Wie zwei Venezolaner das Internet verwirren

Mit Videos, die wie Zauberei aussehen.

Ein Typ, der mit seinem Wischer einfach mal die Wolken vom Himmel putzt. Oder einer, der gerade aufwacht und plötzlich statt unter der Decke seines Betts unter Sand am Strand liegt. Oder einer, der einen Basketball wirft, der durch den Korb geht und unten als Fußball rauskommt. Das alles sind Videos von zwei Kumpels aus Venezuela: Kevin Lustgarten, 21, and Alejandro Benzaquen, 26, verwirren mit ihren Clips als "2Venezolanos" gerade Tausende Menschen auf Instagram und Facebook.

"Wir wollen die Kraft von Kreativität und Einfachheit zeigen", schreiben die beiden uns auf die Frage, warum sie diese Videos machen.  "Das was wir tun, kann jeder – mit den einfachsten Programmen!"

Dass ihre Videos keine Zauberei sind, fällt ziemlich schnell auf. Auch wenn die Vorstellung, dass jemand auf der Straße Liegestütze unter vorbeifahrenden Autos macht, ziemlich krass erscheint. "Wir erreichen unsere unmöglichen Illusionen, indem wir Videos von Dingen mischen, die im echten Leben niemals zusammen passieren könnten", schreiben sie. "Jedes unserer Videos ist eine Collage von Videos mit nahtlosen Übergängen."

Inspiration finden sie, indem sie alltägliche Situationen beobachten und sich fragen, wie sie diese durch kreative Wendungen verändern können. Sodass sie nicht mehr alltäglich, sondern unmöglich und unvorhersehbar rüberkommen. Die beiden Jungs verfolgen damit ein Ziel: "Wir wollen den Menschen zeigen, dass es immer etwas gibt, dass dich zum Lächeln bringt, auch wenn dein Leben gerade mal nicht so toll ist. Unsere Videos machen Leute glücklich – und das macht uns glücklich."

max

  • teilen
  • schließen