Wer hat Angst vorm schwulen Mann?

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Illu: daniela-pass Es gibt einfache Dinge und es gibt schwierige Dinge. Zu den einfacheren gehört es, sich einen Film nicht anzusehen. Man macht es eigentlich ständig. Ständig kommen Filme ins Kino, die man nicht ansieht. Schwieriger wird es, der New York Times einen Text zu verkaufen, der prominent auf der Kommentarseite platziert wird, in dem man erklärt, warum man sich diesen oder jenen Film nicht ansehen wird. Larry David, Erfinder von „Seinfeld“ und Hauptdarsteller in der Documedy „Curb Your Enthusiasm“, hat es geschafft. Natürlich, indem er sich dem It-Film „Brokeback Mountain“ auf die ihm eigene Weise nähert: „Man müsste mich mit einem Lasso einfangen und mich ins Kino zerren und an den Stuhl binden, damit ich mir diesen Film ansehe. Wenn zwei Cowboys, Ikonen hundertprozentiger Männlichkeit, dem [Schwulsein] erliegen können, welche Chance habe ich dann als 25- bis 50-prozentiger Mann? Ich bin ein sehr empfänglicher Mensch, leicht beeinflussbar, ein geborener Mitläufer ohne Widerstand gegen jede Art von Angeboten. Wenn ich ein Geschäft betrete, kämpfen die Verkäufer darum, zuerst zu mir zu gelangen. Meine Frau verbietet mir, Infomercials anzusehen, wegen des ganzen Mülls, den ich bestellt habe und der sich jetzt in unserer Garage stapelt.“ Er sei immer schon gut mit Männern ausgekommen, fährt David fort, unter anderem deshalb, weil er noch nie nervös in einem Zimmer auf und ab gelaufen sei, bevor er einen Mann gefragt habe, ob er mit ihm ins Kino gehe und er auch nie für Männer bezahlen müsse. Aber er wüsste, dass die Stimme in seinem Kopf, der es „viel Freude macht, mich zu foltern“, im Falle eines Kinobesuchs einen ganz großen Tag hätte: „Du magst diese Cowboys, oder? Die sind doch ganz süß. Komm schon, gib es zu, sie sind süß. Mich täuschst du nicht, schwuler Mann! Komm schon, hör auf dagegen anzukämpfen! Du bist schwul! Du bist schwul!“ Auch US-Präsident George Bush will den mit vier Golden Globes ausgezeichneten Film über die Liebe zwischen zweier Rinderhüter lieber nicht sehen. Kann sich aber weniger unterhaltsam ausdrücken als das (als extrem liberal bekannte) Nervenbündel Larry David: „Ich habe den Film nicht gesehen“, antwortete Bush einem jungen Mann im Rahmen einer Fragerunde bei einem Besuch in Kansas. „Ich habe davon gehört. Ich hoffe, dass Sie … verstehen Sie … Ich hoffe, Sie kehren zurück zur Ranch und zur Farm und das ist alles was ich dazu sagen will“.

  • teilen
  • schließen