Alberner Spass von vor zwanzig Jahren

Teile diesen Beitrag mit Anderen:

Neu auf DVD: Das Model und der Schnüffler, Season 1&2 (1985/86) Erfinder: Glenn Gordon Caron Mit: Cybill Shepherd, Bruce Willis, Allice Beasley, u.a.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Warum diesen Film auf DVD? Wer heute Serien wie die Simpsons oder Stromberg für ganz schön gewagt hält, kann sich bei "Moonlighting - Das Model und der Schnüffler" nur wundern, wie frech man vor 20 Jahren im amerikanischen Fernsehen sein konnte. "Das Model und der Schnüffler" war eine der besten Fernsehserien der 80er Jahre. Eine besondere Spezialität: das Durchbrechen der "vierten Wand". Immer wieder wandten sich die Schauspieler direkt in die Kamera und sprachen zu den Zuschauern. Wann immer es bei den von Anfang an nebensächlichen Mordfällen unlogisch zuging, machten die Darsteller die Drehbuchautoren dafür verantwortlich, bei einer der zahlreichen Verfolgungsjagden verließen sie sogar die Kulisse und setzten die Verfolgung im Filmstudiogelände fort. Die Serie war gleichzeitig eine Hommage an die Detektivstories in der Tradition Chandlers oder Hammets, an die Screwballkomödien der 50er und eine ironische Zeitgeist-Studie der "Denver-Clan"-80er Jahre. Und das auch noch gelungen. Worum geht’s? Madeleine Hayes hat ihre Model-Karriere beendet und muss feststellen, dass ihr Buchhalter mit ihrem gesamten Vermögen abgehauen ist. Alles, was ihr blieb, sind ein paar Abschreibungsobjekte. Darunter eine Detektei, die sie so schnell wie möglich zu Bargeld machen will. Doch David Addison, der Geschäftsführer bekniet sie, es mit der Detektei zu versuchen. Gleich darauf stolpern sie über ihre erste Leiche und die Agentur ist gerettet. Von Anfang an waren nicht die Aufträge die Hauptsache, sondern die Beziehung zwischen Maddie und David. Sie, eine sehr kühle, sehr schöne Blondine, er, ein sehr lässiger, sehr machohafter Detektiv. Die beiden stritten sich unentwegt über alles, redeten dabei bevorzugt gleichzeitig, was dazu führte, dass die Drehbücher dreimal so dick waren wie sonst üblich. Und alles, worauf die Zuschauer warteten, war der erlösende Moment, an dem die beiden endlich zueinander finden würden. Ironischerweise ging es mit der Serie von da an bergab, so dass 1989 endgültig Schluss war mit der "Blue Moon Agency". Cybill Sheperd war Model, als sie von Peter Bogdanovic für seinen Film "The Last Picture Show" entdeckt wurde. Der wollte sie daraufhin zu einem Star aufbauen und vernichtete dabei vor lauter Eifer sowohl ihre, als auch seine Karriere komplett. Statt sie langsam aufzubauen, übernahm sie in seinen beiden darauffolgenden Filmen die Hauptrollen - mit desaströsem Ergebnis. Daraufhin verließ sie Hollywood und kehrte in ihre Heimatstadt Memphis zurück. Erst mit "Moonlighting" konnte sie ein Comeback im Fernsehen feiern. Ihr Partner Bruce Willis dagegen war ein völlig unbekannter Schauspieler, der mit "Moonlighting" vom Seriendarsteller zum "Die Hard"-Superstar wurde.

Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Bestes Bonusmaterial: Viele Extras gibt es auf der Box leider nicht. Aber die beiden Dokumentationen über die Entstehung und Dreharbeiten der Serie "Not just a Day Job - The Story of Moonlighting: Part One" und "Inside the Bluemoon Deteciv Agency - The Story of Moonlighting: Part Two" erzählen die Entstehungsgeschichte von der Idee zur tatsächlichen Ausstrahlung der Folgen - inklusive Interviews mit den Darstellern und Regisseuren. Schlechtestes Bonusmaterial: "The Moonlight Phenomenon" - irgendwelche Fanclub-Mitglieder erzählen aufgeregt davon, wie aufgeregt sie waren, als sie zum ersten Mal "Das Model und der Schnüffler" im Fernsehen gesehen hatten. Nicht besonders aufregend. Schönstes Standbild: Auf CD 3, 00:01:37. Bevor die Folge "The Dream Sequence always rings twice" beginnt, erscheint Orson Welles in einem Lehnsessel mit Zigarre im Mund und bereitet die Zuschauer darauf vor, dass das Farbbild im Laufe der Folge zu schwarz/weiß wechselt. Die Macher der Serie hatten ihn angefragt, diese Einführung zu sprechen und zu ihrer Überraschung sagte er alle Zeiten zu. Eine Woche später starb Welles. Wann ansehen: Wann immer man ein wenig erschöpft und niedergeschlagen ist. Die aberwitzigen Folgen bringen den schlappen Kreislauf in Schwung. "Das Model und der Schnüffler Season 1&2" ist ab dem 11. April im Handel [Bilder: Sony Pictures Home Entertainment ]

  • teilen
  • schließen