Weggehen in München vom 29. Dezember bis 4. Januar

Donnerstag: Pop-Hoffnung - die Münchner Lagoon zeigen im Backstage wie gut ihre griffigen Melodien klingen (20 Uhr, Friedenheimer Brücke).
birgit-ackermann
Default Bild

Illustration: Julia Schubert

Donnerstag: Pop-Hoffnung - die Münchner Lagoon zeigen im Backstage wie gut ihre griffigen Melodien klingen (20 Uhr, Friedenheimer Brücke). Freitag: Good Bye - die letzten zwei Tage im Nachtwerk Club gestalten Woody aus Berlin und Domenico D’Agnelli. Am Tag darauf die finale Party im Club mit zehn DJs zum Beispiel Enne und Groovebaby (22 Uhr, Landsbergerstraße 185). Samstag: Silvester. Im Harry Klein hüpft man zu Elektropunk von Ascii Disko, Hometrainer von der Console Bänd und Julietta (23 Uhr, Friedenstraße 10). Bis 11 Uhr früh gibt es House und Elektro Hits auf die Mütze mit allen Resident DJs des Garden unter anderem mit Tini, Josef Disco, Micki Monza, Empee & Hubi, Simon Rose. Das Motto für 2006: We will rock! (23 Uhr, Poccistraße 88). "Glamorama" heißt es im P1, Unterzeile "be fabulous". "Geboten wird ein Lobster & seafood- Buffet sowie ein glimmering firework auf der P1 Terrasse " ( € 55.- / 130.-, 21 Uhr, Prinzregentenstraße 1). Das Wintertollwood feiert in vier Zelten: Reggae mit den Babacools, Rock'n Roll mit den Trisoncs, Evergreens und der Spider Murphy Gang, und 80er Gassenhauer im Gabi Dom Zelt mit DJ Marc Zimmermann (19 Uhr, Theresienwiese). Der rote Teppich wird in der Reithalle ausgerollt, ein Büffet mit Seidentischdecken dekoriert und wie der Veranstalter verspricht "immer wieder bis in die frühen Morgenstunden aufgefüllt" (21 Uhr, Heßstraße 132). House- und Clubsounds mit " Munich Local Heroes" rocken das Palais bis 6 Uhr, dann geht's ab 6 Uhr weiter mit der "AfterAua"…(Eintritt frei bis 6 Uhr, Arnulfstraße 16). Britischer 77 Punk mit viel Soul und Alkoholeinspritzung gibt es mit der Band Armitage Shanks aus Kent im Prager Frühling (22 Uhr, Ainmillerstraße 1). Acid Pauli bringt viele bunte Smileys zu seinem Live Auftritt in der Roten Sonne mit (24 Uhr, Maximiliansplatz 5). Robert Wittl und Rainer Jilg sammeln im Harper's and Queens mit einigen Prominente wie z.B. der Schauspielerin Doreen Dietel freiwillige Spenden und versteigern schöne Gegenstände und Preise für das SOS-Kinderdorf. "Damit viele Spenden zusammenkommen veranstalten wir die Party zum Selbstkostenpreis. Somit können wir Euch wieder zur wohl günstigsten Sylvesterparty in München einladen und das auch noch mitten im Zentrum" mailt der Veranstalter. Das heißt ab 22.30 Uhr "All you can drink" und ein kleines Buffet kosten 29, Euro, ab 1 Uhr "All u can drink" 19 Euro (Sendlingerstraße 46). Sonntag: Neujahr. Gute Vorsätze umsetzten. Montag: Sicherheitsnadeln durchs Ohr: das Punkfestival "Soylent Gelb" vom Veranstalter Robert Graf holt vier Bands in die Monofaktur: Scrap Heap, Destination Failure, Kollateralschaden und Sluggfugg (20 Uhr, Sonnenstraße 27). Dienstag: Happy Birthday - die Party für rare Soulplatten "get waxed" mit Ulli Hallama und Funkmeister feiert Einjähriges im Valentin Stüberl (21 Uhr, Dreimühlenstraße 28). Mittwoch: Reif für die Insel: Der Britwoch im Atomic Café hat die neusten Hits aus London (22 Uhr, Neuturmstraße 5).

  • teilen
  • schließen