Man kennt das ja schon: Er hat's nicht so gemeint. Wie so viele andere auch.

Man kennt das ja schon: Er hat's nicht so gemeint. Wie so viele andere auch.

Fotos: afp, dpa, OBS / Collage: jetzt.de

Puuuh, ach sooo, Trump hat sich nur versprochen! Am Montag verkündete der US-Präsident bei der Pressekonferenz mit dem russischen Präsidenten in Helsinki bezüglich der Einflussnahme auf den Wahlkampf 2016: „Putin sagt, Russland war es nicht. Und ich sehe keinen Grund, warum es das gewesen sein sollte.“ Am Dienstag hat Trump diese Aussage dann revidiert und sagte, er habe eigentlich sagen wollen, dass er „keinen Grund“ sehe, warum es „nicht“ Russland gewesen sein sollte – das Wörtchen „nicht“ habe er aus Versehen vergessen.

Wir finden, dass das zu zweihundert Prozent Sinn ergibt! Kann ja schließlich mal passieren, dass man das Gegenteil von dem sagt, was man meint, und einem erst am nächsten Tag auffällt, dass man sich versprochen hat. Immerhin ist es ihm überhaupt aufgefallen – das unterscheidet ihn von sehr vielen wichtigen Menschen, die sich in historischen Momenten versprochen und das hinterher nie eingestanden haben. Dumm nur, dass wir Bescheid wissen und die richtiggestellten Zitate gesammelt haben:

„Ich habe keinen Traum.“ (Martin Luther King)

„Die Würfel sind nicht gefallen.“ (Julius Caesar)

„Mailand oder Madrid, Hauptsache nicht Italien.“ (Andreas Möller)

„Ich bin kein Berliner.“ (John F. Kennedy)

„Keine Freiheit!“ (William Wallace, Braveheart)

„Das tritt nach meiner Kenntnis … ist das nicht sofort, nicht unverzüglich.“ (Günter Schabowski)

„Houston, wir haben kein Problem.“  (Jim Lovell)

„Die Rente ist nicht sicher.“ (Norbert Blüm)

„Ich habe nicht fertig.“ (Giovanni Trapattoni)

„Ich bin nicht schwul und das ist auch gut so.“ (Klaus Wowereit)

„Es gibt ein richtiges Leben im falschen.“ (Adorno)

„Aber natürlich hatte ich eine sexuelle Beziehung mit dieser Frau!“ ( Bill Clinton)

„And Iiiiiiiiiiiiiii won’t always love you.“ (Whitney Houston)

„Alle haben die Absicht, eine Mauer zu errichten.“ (Walter Ulbricht)

„Wir schaffen das nicht.“ (Angela Merkel)

„Hinterm Zaun da liegt kein Strand.“ (Sponti-Spruch)

„Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung nicht verunsichern.“ (Thomas de Maizière)

„Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind kein Arschloch!“ (Joschka Fischer)

„No, we can’t!“ ( Barack Obama)

„Der Krieg ist keine bloße Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln.“ (Carl von Clausewitz)

„Ich weiß nicht, dass ich nichts weiß.“ (Sokrates)

„Mr. Gorbatschow, reißen Sie diese Mauer bitte nicht nieder.“ (Ronald Reagan)

„Wir werden uns nicht gegen Zuwanderung in deutsche Sozialsysteme wehren.“ (Horst Seehofer)

„Hier stehe ich, ich kann aber auch anders!“ (Martin Luther)

„Fragt, was euer Land für euch tun kann, und fragt nicht, was ihr für euer Land tun könnt.“ (John F. Kennedy)

„Ich habe nie irgendwas unterschrieben.“ (Franz Beckenbauer)

„Whatever won’t be, won’t be.“ (Doris Day)

Mehr zu Trump: